— 247 — 9 Reute bei Oberzelt, Stadt Ravensburg. 10 Ellenweiler, Stadt Friedrichshafen. 11 Niederweiler, fetzt Renauer und Schaufel, Stadt Ravensburg. 12 Oberweiler, Stadt Ravensburg. 13 Hofen bei Friedrichshafen. 14 Marquard von Schellenberg, königlicher Landvogt und Landrichter, hier zum letzten Mal erwähnt. 15 Marquard von Schellenberg-Wasserburg, Neffe des Vorigen, Sohn Ulrichs. 16 Bodman am Bodensee. 17 Ittendorf, Stadt Markdorf nw. von Friedrichshafen. 18 Ritter von Altlandenberg Gde. Bauma Kt. Zürich. 19 Bermatingen, w. von Markdorf. 20 Hohenfels, Burg bei Sipplingen am Bodensee. 21 Friedingen, nö. von Tuttlingen an der Donau. 22 Guldin = Aureus, Schreiber der Schellenberger, auch nach n. 202. 23 Ulrich von Schellenberg, Landvogt und Landrichter. 24 Werdenbergischer Dienstmann, wie die Schellenberger aus Rätien aus- gewandert (Murris, Gde. Wartau). 25 Schnetzenhausen, Stadt Friedrichshafen. 200. 1309 April 6. Albert von Niefern, Komtur des Johanniterhauses in Rexingen1 und die übrigen Brüder dieses Hauses schlichten den zwischen den Bür- gern von Horb2 entstandenen Streit wegen der Ausstattung eines durch drei Brüder, den Schreiber Bertold, den Meier im Hof Heinrich, und durch Sifrid gestifteten Altar und zwar so, dass Bertold seinen Besitz in Rexingen und Ihlingen,3 Heinrich seine Leute und Güter in Rexingen und Sifrid seinen Hof Felldorf* und die Leute in Rexingen dem genann- ten Haus an den Altar geben, sodass aus diesen Besitzungen ein Priester neben dem eigenen im Haus Rexingen Gottesdienst halten kann. Zeugen waren Friedrich von Tunnenowe, Komtur des Hauses im Hemmendorf,5
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.