— 223 — Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, B 523 Kloster Weissenau n. 1528. - Pergament 18,2-19,3 cm lang X 16,5, keine Plica. - Über dem Text: «738 III 
b» (rot, 18. Jahrh.) und «III fasc. Nr. 23. lit. 
O» (18. Jahrh.); - Einzelne Initialen. — Römischrechtliche Renuntiationsformeln. — An Pergamentstreifen, die von der Urkunde geschnitten sind Siegel: 1. (Ulrich von Schellenberg) fehlt. 2. (Ravensburg) in Leder eingenäht. Rückseite: «super curiam suam In ober- houen et 
hominibus» (14. Jahrh.); «1291» (17. Jahrh.); «Quam Jacobus Haeggeln- bach pro 21 Marcis argenti vendidit Augiae 
minori» (17. Jahrh.); «Fasciculi I. C Lad 
14» (18. Jahrh.); «25'. 
23.54» (Bleistift, 19. Jahrh ); «1528» (blau, modern). Abschrift des 18. Jahrhunderts im Hauptstaatsarchiv Stuttgart H 14/15 Kloster Weissenau im Kopialbuch n. 282 S. 6 — 7. Regest: Wirtemberg. Urkundenbuch Bd. 9 S. 439 n. 4093. 1 Heggelbach, Herlazhofen Stadt Leutkirch. 2 Da die Frau in der vorherigen Urkunde Elisabeth heisst, so muss der Verkauf ohne lehensherrliche Einwilligung zu Lebzeiten der ersten Frau geschehen sein. 3 Oberhofen, Eschach, Stadt Ravensburg. 4 Weissenau, Ravensburg. 5 Tannenfels, Niederwangen, Stadt Wangen BW. 6 Moosheim, Gde. Amtzell wnw. von Wangen BW. 7 Ulrich von Schellenberg, königlicher Landvogt und Landrichter, Mit- begründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1907 S. 28 — 52 (ohne Benützung dieser Urkunde). 185. 1293 März. Heinrich, genannt der Wildeman von Wildenegge1 verkauft an das Kloster Weingarten einen Hof beim Fluss Kanzach2 um 50 Mark Silbers, was Marquard von Schellenberg3 («Marquar- dus de 
schellenberc»/ und Ortolf von Hasenweiler,4 die wacke- ren Ritter /'«strenuis 
militibus»), der Ammann der Stadt Ravensburg und andere Genannte, darunter Bürger von Altdorf5 bezeugen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.