— 219 — von Schellenberg, Ritter («dominus VIRicus / et Mar- quardus de Schellenberch fratres 
milites»), Ulrich von Kö- nigsegg, Wolfgang von Waldsee, Andreas Ritter von Lanquat,6 Ritter Wal. von Mundeldingen,' Eberhard Truchsess von Warthausen8 und viele andere. Ulrich von Schellenberg siegelt mit. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 515 Kloster Weingarten n. 
957. — Pergament 21,4 cm lang X 15,2, Plica 1,3 cm. — An Hanfschnüren, die in je zwei dreieckig ausgeschnittene Löcher der Plica gezogen und geknüpft sind, hängen zwei Siegel: 1. (Friedrich vom Riet) spitzoval, abgestossener Rand, 4,0 cm lang X ca. 3,5, graugelb, im spitzovalen Siegelfeld aufgerichteter Löwe mit erhobenem Schweif, Umschrift verwittert: + S' FRIDERICI. D. RI.. — 2. (Ulrich von Schellenberg) rund, 4,2 cm, stark beschädigt, Rand fehlt weit- gehend, graugelb, Spitzovalschild mit zwei Querbalken (Mitte und Spitze), Um- schrift: + S VLRI 
LL (Ligaturen). Rückseite: «3.21. KaufBrieff F: Von Riedt ge- gen dem Gottshauss Weingarten vmb dess obere guett zue Süssen per 8 Pfund 1290» (17. Jahrh.); «khauffbrieff Anno 
1290» (17. Jahrh.); «Hasenweil 
A.» (18. Jahrh.); «53.20.116» (19. Jahrh.); «957» (blau, modern). Regest: Wirtemberg. Urkundenbuch Bd. 9 S. 392 n. 4025. 1 Friedrich vom Riet, massgebender Ministeriale in der Grafschaft Mont- fort-Tettnang, von Riet, bei Tannau, Tettnang BW. 2 Stessen Gde. Hasenweiler Gde. Horgenzell wnw. von Ravensburg. 3 Hasenstein, Burg in Hasenweiler, Gde. Horgenzell wnw. von Ravens- burg. 4 Ulrich von Schellenberg, Landvogt und Landrichter, Mitbegründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg. 5 Marquard von Schellenberg, Landvogt und Landrichter, Mitbegründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg. 6 Burg Lanquart, Weingarten, belegt rätische Einwanderung parallel der schellenbergischen. 7 Mundeldingen s. von Ehingen BW. 8 Warthausen n. von Biberach BW.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.