— 212 — Marquard, Ritter von Schellenberg6 («M.militis de S c h e 11 e n b e r c 
»). Zeugen: Ulrich von Schellenberg7 (VI. de S c e 11 e n b e r c 
»), Burchard von Tobel,9 Ulrich genannt Wildeman, alle Ritter f«milites»J, Ortolf von Hasenweiler,9 Laie, F. der Ammann von Ravensburg, Ammann Ber., genannt Pilgerin, F. von Nördlingen und viele andere. Original im Hauptstaatsarchiv Stuttgart B 515 Kloster Weingarten n. 956. — Pergament 11,9 cm lang X 22,5, Plica 2,8 cm. — Es hängen an Hanf- schnüren, die in je zwei Löcher der Plica durchgezogen und mit Schlinge befe- stigt sind, drei Siegel: 1. (Hugo von Werdenberg) zwei Reststücke eines Reiter- siegels, rund, ca. 6 cm, graugelb, Reiter mit erhobenem Schwert nach Ii. spren- gend, Helm mit aufgestecktem Schirmbrett im Schriftband. Umschrift abgewetzt: + S' . . .. S HV .... C — 
2. (Marquard von Schellenberg) stark beschädigt, Rand zur Hälfte fehlend, rund, ca. 4,3 cm, graugelb, Spitzovalschild mit zwei Quer- balken (Schildhaupt und Mitte), Umschrift: abgewetzt: CI.DE SCHE...NB 
- 3. (Heinrich v. Neufrach) rund, 3,6 cm, am Rand beschädigt, graugelbrötlich, Spitzovalschild, Bild abgewetzt, Umschrift: + S h. .CI D RON 
- Rückseite: «Litera domini hainrici dicti de Nüfrün pro curia in 
Becelwiler» (14. Jahrh.); «betenwyler» (15. Jahrh.); «kouffbrieff f. 
15» (lö.Jahrh.); «Anno 
1287» (17. Jahrh.)'; «N.3 Hassenweiler 
Ambt» (18. Jahrh.); «53.20.116» (19. Jahrh.); «956» (blaui.modern). Regest: Wirtemberg. Urkundenbuch Bd. 9 S. 132 n. 3628; Perret, Urkun- denbuch d. südl. Teile d. Kantons St. Gallen Bd. 2S.9 n. 770. 1 Neufrach bei Überlingen BW. 2 Beckenweiler Gde. Horgenzell wnw. von Ravensburg. 3 Vorarlberger Familienname. 4 Ritterfamilie in Hasenweiler Gde. Horgenzell wnw. von Ravensburg. 5 Hugo II. von Werdenberg-Heiligenberg, urkundlich bis 1305. 6 Marquard von Schellenberg, königlicher Landvogt und Landrichter, Mitbegründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg. 7 Ulrich von Schellenberg, königlicher Landvogt und Landrichter, Mit- begründer der schellenbergischen Herrschaft Wasserburg, dessen Siegel der Bruder Marquard hier benützte. Über ihn Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg, Jahrbuch d, Hist. Vereins f. d. F. Liechten- stein 1907 S. 28 — 50 (ohne Benützung dieser Urkunde). 8 Tobel, Burg in Gde. Berg nnw. von Ravensburg. 9 Hasenweiler Gde. Horgenzell wnw. von Ravensburg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.