115. 
Isny, 1370 März 16. «Ich M ä r k1 von Schellenberg von kislegge2 / vnd Ich Bentz3 vnd Ich der Töllnczaer4 von Schellenberg baid gebrtider, hern Marqwarts5 von 
Schellenbergs» seligen Söhne, verkaufen für sich und ihre Brüder an den Ritter Oswald von Heimenhofen6 ihre beiden Maierhofe zu Oberstdorf1 um 368 Pfund Heller. Als Garanten setzen sie «dis Ersame manne Hainrich8 von Schellenberg», Hans und Heinz von Laubenberg,9 Gebrüder und Gudenz von Laubenberg. Original im Hauptstaatsarchiv München, Hochstift Augsburg n. 443. — Pergament 29,5 cm lang X 43,3, keine Plica. — Es hängen an Pergamentsireifen sieben Siegel: 1. (Marquard von Schellenberg) rund, 2,9 cm, graugelb, Spitzoval- schild mit Querbalken (Mitte und Spitze), Umschrift: + S' MARQUARDI .DE . SCh .. LENBG 
— 2. (Benz von Schellenberg) Rand beschädigt, rund, 2,9 cm, graugelb, Spitzovalschild mit Querbalken (Schildhaupt und Mitte), abgewetzte Umschrift: BENT . D LENBG 
— 3. (Tölzer von Schellenberg) rund, 3,2 cm, graugelb, Helm von vorne mit Büffelhörnern, Strahlenbündel (Helmdecken) nach unten. Umschrift: + S' TOLLENZER . DE . SChELLENBERG 
- 4. (Hans v. Laubenberg) stark beschädigt, rund, 2,9 cm, gelbgrau, Spitzovalschild mit drei Blättern, Umschrift: IS DE . LO . ENBERG 
- 5. (Heinrich v. Laubenberg) rund, 3,0 cm, graugelb, Spiizovalschild mit drei Blättern. Umschrift: +S' HAIN- RICI. DCI. LOVBENBERG 
- 6. (Gudenz v. Laubenberg) rund, 3,2 cm, gelbgrau, Spitzovalschild mit drei Blättern, Umschrift: + S' DCI. GVDEN . DE . LOVBEN- BERG— 7. (Heinrich von Schellenberg) am Rand beschädigt, rund, 2,7 cm, graugelb, Spitzovalschitd mit Querbalken (Mitte und Spitze), Umschrift: S' hEINR .. I DE ... 
ELLENBG (Ligaturen). - Rückseite: «kaufbrief vmb die 2 Mayerhöf zu 
oberstorff» (16. Jahrh.); «Lehenbrief Jörgs von Schellenberg zu Vilsegg de Anno 
1370» (18. Jahrh.); «Hochstift Augsburg fasc. 30 1370 111.16.443» (Blei, modern). Regest: Monumenta Boica Bd. 33b (1842) S. 441 n. 398; Baumann, Geschichte des Allgäus Bd. 2 S. 593; Büchel, Regesten zur Geschichte der Herren von Schellenberg I, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1901 n. 180 (nach Baumann); W. Vock, Die Urkunden des Hochstifts Augsburg (1959) n. 473. Erwähnt: Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg II, Jahr- buch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908 S. 13. 1 Marquard III. von Schellenberg-Kisslegg, Vetter des Folgenden, f nach 1392.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.