— 104 — n. 325 Pergament 16,6 cm lang X 52,2, keine Plica. — Kleine Initiale. — Sieget: 1. hängt an Pergamentstreifen, rund 2,9 cm, schwarzgrün mit stellen- weise sichtbarem gelben Untergrund, Helm nach re. mit flatternden Helm- decken, darüber Pfauenstutz. Umschrift abgewetzt: 4- S ' OTTO .... API ALT . VRG 
—. Rückseite: «Abthailungsbrieff zwischen Her Otto Truchsessen von Waldtburg und Georgen von Starckhenberg vmb die Vestungen Rötenberg vnd Burgberg Anno 
1350» (16. Jahrh.); «G.Z.A.e» (17. Jahrh.); «No 10 fasz. 22 des Hochstift 
Augsburg» (19. Jahrh.); «Hochstift Augsburg fasc. 22 1350 III, 30 325» (alles Blei, modern). Druck : Monumenta Boica Bd. 33b (1842) n. 165 (= 325). Regest: Büchel, Regesten z. Geschichte der Herren v. Schellenberg II, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1903 n. 336 (nach Monumenta Boica); W. Vock, Die Urkunden des Hochstifts Augsburg (1959) n. 352, n. 353. Erwähnt: Baumann, Geschichte des Allgäus Bd. 2 S. 220; Büchel, Geschichte der Herren von Schellenberg II, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908 S. 12. 1 Gde. Burgberg, LK Sonthofen. 2 Burgy Kr. Ravensburg, BW. 3 Starkenberg, Burg, Gde. Tarrenz, Tirol. 4 Rötenberg (Rettenberg) Gde. Vorderburg, LK Sonthofen. 5 Scheibenbach bei Ettensberg, LK Sonthofen. 6 Grünten, Gde. Burgberg, LK Sonthofen. 7 Petersthal, LK Kempten. 8 Fischen, LK Sonthofen. 9 Oberstdorf, LK Sonthofen. 10 Obermaiselstein, LK Sonthofen. 11 Ofterschwang, LK Sonthofen. 12 Burg, Gde. Schöllang. LK Sonthofen. 13 Hohenegg, Burg bei Ebratshofen, LK Lindau. 14 Pantaleon von Schellenberg-Kisslegg f nach 12. September 1357. 15 Marquard 1. von Schellenberg-Kisslegg f vor 1370. 16 Molpertshaus, Kreis Waldsee, BW. 17 Horben bei Gestratz, LK Lindau. 18 Imst, Tirol. 19 Fernstein bei Reutte, Tirol. 20 Isny, BW. 21 Rauns, LK Kempten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.