— 74 — Druck: S. Kiezler, Urkunden zur bayerischen und deutschen Geschichte aus den Jahren 1256 — 1343. (= Forschungen zur deutschen Geschichte 20 (1879) n. 19 S. 247. Erwähnt: H. Bansa, Studien zur Kanzlei Kaiser Ludwigs des Bayern (= Münchner Historische Studien Abt. Gesch. Hilfswissenschaften Bd. 5/1968 S. 309). 1 Heinrich von "Werdenberg-Sargans-Albeck-Schmalegg-Trochtelfingen nach 1334. 2 Aislingen, LK Dillingen/Donau, Schwaben B. 3 Albeck nö. Ulm. 4 Schmalegg bei Ravensburg, BW. 5 Eberhard I. von Württemberg f 1325. 6 Hugo von Montfort-Bregenz f 1338. 7 Rudolf II. von Werdenberg-Sargans, Vater des ersten Grafen von Va- duz. Sein Tod wird gewöhnlich in das Jahr 1322 gesetzt. Nach P. Die- bolder, Graf Hartmann III. von Werdenberg-Sargans, der erste Graf von Vaduz, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1939 S. 37 komme Graf Rudolf II. am 16. September 1322 das letzte Mal vor und schon am 24. November des gleichen Jahres urkundeten die Söhne Heinrich und Rudolf III. allein ohne ihren Vater. Daher sei anzu- nehmen, dass «Graf Rudolf II. in der Zwischenzeit, 1322 das Zeitliche gesegnet 
hat.» Durch vorliegende Urkunde wird diese Annahme hin- fällig. 65. 1323 März 18. Die erzbischöflichen Richter zu Mainz vidimieren die Urkunde Ludwig des Bayern1 vom 12. September 1314, mit der er dem Erzbischof Peter2 von Mainz eidlich unter anderem verspricht, den edeln Mann Rudolf,3 Graf von Montfort genannt von S ar g ans samt seinen Helfern, der ihn verbrecherischer Weise gefangen genommen, erpresst und um 8000 Mark Silbers geschädigt hatte, zu zwingen, dem Erzbischof die schuldige Busse und Wiedergutmachung zu leisten. (Lat. Text s. n. 58). Original im Hauptstaatsarchiv München, Kaiser-Ludwig-Selekt n. 1. — Italienisches Pergament 34,5 cm lang X 54,0, keine Plica. — Einfache Initiale
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.