— 53 — ersten Zeile und einjache Initiale, links unter dem Umbug «XII», rechts auf der Plica «A. de Ver.». 
— Bleisiegel hängt an Hanfschnur, rund, 3,8 cm, grau, Vor- derseite: «Clementis PP: 
V», Rückseite: Häupter der Apostel Petrus und Pau- lus, darüber: «SPA» und SPE». Rückseite: «Heinricus de aquila», «R. d c 1.», «soluit 
CXX» (gleichzeitig, päpstl. Kanzlei): «Contra captiuatores et spoliatores domini» gleichzeitig, Mainzer Kanzlei). Druck: Würdtwein, Diplomataria Moguntina Bd. 2 S. 5 n. 2; Perret, Urkundenbuch d. südl. Teile d. Kt. St. Gallen Bd. II (1972) n. 991 S. 165). Auszug : Regestum Clementis Bd. 2 n. 2214. Regest: Böhmer, Regesta Imperii VI, 344 n. 315; Freyberg, Regesta Boica Bd. 5, 107. Scriba, Hessische Regesten 3, 153 n. 2302; Kaltenbrunner, Actenstücke 594 n. 696; Sauerland, Urkunden u. Regesten z. Geschichte der Rheinlande Bd. 1 95, n. 200; Regesten der Erzbischofe von Mainz 1. Abt. bearb. v. Ernst Vogt Bd. 1 (Leipzig 1913) n. 1097. 1 Villandraut, Dep. Gironde, Frankreich. 2 Clemens V. f 1314. 3 Rudolf II. von Werdenberg-Sargans f nach 1322. 4 Wilhelm von Montfort-Tettnang f vor 8. Oktober 1350. 5 Rammingen nö. Ulm. 6 Bach, nö. Ehingen an der Donau, BW. 7 Sontheim, Kr. Heidenheim, BW. 8 Stein, Bez. Rheinfelden, Kt. Aargau. 9 Niederstotzingen, nö. Ulm. 10 von Ulm. 11 Peter von Aspelt, Bischof von Basel 1296 -1306. 44. Schaffhausen1 im Münster, 1307 März 14. Äbtissin Guta,2 der Konvent des Gotteshauses zu Lindau3 und «Vlrich von Schellenberg4 kilcher der kilchen ze sant Stephan» zu Lindau sowie der Ammann, Rat und die Gemeinde der Stadt Lindau ordnen nach gegenseitigen Misshelligkeiten wegen des Spitals daselbst vor den vier Richtern des Kapitels zu Konstanz die Wahl eines Meisters dieses Spitals, die Bestellung eines eigenen Priesters für die Tagmesse im Spital durch den Kirchherrn zu St. Stephan und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.