— 35 — Aufzählung von Naturalien). = «Desgleichen zu den Ausgaben der Herren und des Grafen von Werdenberg Berner Mark 17, Pfund 9, Groschen 7». Eintrag im Hauplstaatsarchiv München im Rechnungsbuch Tirol n. 9 fol. 4a. — Papierblatt 22 cm lang X 14,7, vollbeschrieben, Ränder innen und aussen 0,5 cm frei, unterer Rand 2,4 cm frei. — Über die Handschrift s. n. 21. 1 Schloss Tirol bei Meran. 2 Die Brüder Ludwig f 1305, Otto f 1310, Heinrich f 1335. 3 Grafen von Werdenberg. Es kommt Rudolf von Werdenberg-Sargans, der Stammvater der Vaduzer Grafen oder Hugo II. von Werdenberg- Heiligenberg in Frage. 23. Schloss St. Zenoberg} 1298 Mai 19. In der Abrechnung des Herrn Uoto von Matrei,2 Richters zu Inns- bruck für die Grafen von Tirol über das verflossene Rechnungsjahr er- scheint an der Spitze der Ausgaben: «Ex hiis dedit domino v 1 r i c o de Schellenberg3 marcas lxxv. pro argento quas consesserat domino.duci.H.» (= «Daraus gab er dem Herrn Ulrich von Schellenberg3 75 Mark für Silber, die dieser dem Herrn Herzog Heinrich4 bezahlt hatte.») Eintrag im Hauptstaatsarchiv München im Rechnungsbuch Tirol n. 3 fol. 27a. — Papierblatt 26 cm lang X 18 cm, Ränder liniert, re. Rand 2,8 Ii. inne- rer Rand 1,3 cm frei. Dieser Eintrag ist auf dem inneren Rand mit der Zahl «48» (alt) bezeichnet. Codex 1966 restauriert und neu in Schweinsleder u. Ele- fantenhaut gebunden, wobei der alte gelbe, beschädigte Pergamenteinband, be- zeichnet mit «1297» und einer schematisch gezeichneten Krone mit drei Zacken, mit eingebunden wurde. Auf der ersten Seite bezeichnet «Tirol Grafschaft Nr. 
3», auf der Rückseite «Cod. Tirol No. 3 des kl. bayr. allg. Reichsarchivs, Papiercodex in Pergament aus den Jahren 1297 — 1302, 180 Blätter in Klein- folio, dazu zahlreiche eingeheftete 
Blätter» (19. Jahrh.). Zur Sache: Es muss die folgende n. 24 die dieselbe Rechnung in an- derer Fassung bringt, mit herangezogen werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.