— 11 — Regest: Lang, Reg. Boica 3 (1825 S. 130; Schiffmann, Anzeiger f. Schweizer Geschichte 1878 S. 211; Krüger, Die Grafen von W'erdenberg (1887) n. 15; Helbok Reg. n. 485. 1 Hartmann I. nennt sich hier erstmals «Graf von Werdenberg«; diese Nennung ist bedeutsam für den Zeitpunkt der Teilung im Hause Mont- fort. Darüber s. Helbok, Vierteljahresschr. f. Gesch. u. Landesk. Vor- arlbergs 1925 S. 12 ff.; Perret, Urkundenbuch d. s. Teile d. Kt. St. G. n. 487 Anm. 1. 2 Elisabeth von Kraiburg, Tochter des Pfalzgrafen Rapoto von Orten- burg-Kraiburg. 3 Raitenhaslach, an der Salzach, Oberbayern. 4 Niedergoltsau, Oberbayern. 5 Dieses Frouwenberg hat mit denen von Frauenberg auf Gutenberg kei- nen erkennbaren Zusammenhang. Ein Seifrid von Frauenberch er- scheint im gleichen Jahre 1259 in der Urkunde vom 17. November des Herzogs Heinrich von Bayern (Raitenhaslach n. 117) und zur sel- ben Zeit ein Berchtold de Frowenberg (Raitenhaslach n. 118). 6 Perret (Urkundenbuch d. südl. T. n. 487 Anm. 7) weist auf die Familie Rohrer im Bezirk Werdenberg hin. 7 Gästli klingt unbayrisch. 8 Burghausen bei Altötting, Oberbayern. 5. 
Auszug. Vilshofen,1 1260 April 19. Herzog Heinrich von Bayern2 gibt dem Kloster Nieder- altaich3 zur Wiedergutmachung vieler früherer Bedrückungen durch ihn, seine Vorfahren und seinen Onkel Albert von Bogen eine Reihe von Zehnten, nämlich alle die von seiner Nichte Elisa- beth, der Tochter Rapotos,* weiland Pfalzgraf von Bayern und ihrem Gemahl Hartmann, Grafen von Werdenberg5 an ihn durch rechtmässigen Kauf übergegangen sind («omnia que a nepte nostra Elysabeth filia Rapotonis quondam Comitis palatini bawarie et marito suo / Hartmanno Comite de Werden- berch, ad nos sunt iusto emptionis titulo 
deuoluta»), nämlich von den Einkünften der Burgen Maessing, Tahenberch und Rychenberch,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.