muss. Die zweite Liste behandelt diejenigen Arten, von denen nur noch ein einziges Vorkommen im Lande belegt ist. Eine dritte Artenliste be- rücksichtigt die Arten, deren Vorkommen auf Reste mit nur noch weni- gen Standorten zurückgedrängt sind und deshalb ebenfalls als gefährdet betrachtet werden müssen. 42 Arten der Feiichgebiete sind ausgestorben: Achillea Ptarmica Agrostis canina Allium angulosum Alopecurus aequalis***** Alopecurus geniculatus***** Blackstonia perfoliata Calamagrostis lanceolata Callitriche hamulata*) Catabrosa aquatica Carex nemorosa Carex riparia*) Carex vesicaria Ceratophyllum submersum Comarum palustre Drosera intermedia Eriphorum gracile Glyceria fluitans Heleocharis acicularis Hippuris vulgaris Hypericum humifusum Lycopus mollis*) Nuphar luteum Potamogeton gramnieus Potamogeton lucens Potamogeton trichoides Ranunculus lingua Ranunculus sceleratus*) Rhynchospora fusca Salix rosmarinifolia* 
20. Jahrhundert in Liechtenstein Sumpf-Schafgarbe Hunds-Windhalm scharfkantiger Lauch kurzgranniger Fuchsschwanz geknieter Fuchsschwanz durchwachsener Bitterling graues Reitgras gebogener Wasserstern Quellgras Hain-Seggge Ufer-Segge Blasen-Segge glattes Hornblatt Sumpf-Blutauge mittlerer Sonnentau schlanke Wollbinse flutendes Süssgras nadeiförmige Wollbinse Tannenwedel niederliegendes Johanniskraut weichhaariger Wolfsfuss gelbe Teichrose grasartiges Laichkraut spiegelndes Laichkraut haarförmiges Laichkraut zungenblättriger Hahnenfuss Gift-Hahnenfuss braune Schnabelbinse Rosmarin-Weide 320
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.