an 
Spelz- korn 
Gerste Haber Geld Vtl Vtl Vtl f x d Jakob Wohlwend et Consor- ten von einem Erblehnacker in der Fallsau 
Urb: f: 337 . . 
— — 2V2 bei Schellenberg Johann, und Johann Georg Gopp wegen dem Erblehn bei der Burg 
20 Latus 
117 14 2V2 
114 42 — 157 Latus 
117 14 2V2 
114 42 — bei Ruggell Die Besitzer der rugeller Schiffahrth laut Hofkanzlei- resknpt 
von 4ten Janner 1812 Dieser Erblehenzinnss be- stund vorhin ut Urb: 
fol 345 nur in 
jährlichen 1 fr 8 x 2 d wurde aber bei zugestande- nen höheren Schiflohnsbezu- ge aufs dreifache erhöht. 
3 25 2 bei Auswärtigen. Die Besitzer der Rheinüber- fahrt am Büchl zwischen Ruggell, und Banx zahlten ehehin laut Urb: 
fol 344 nur jährlich 1 fr 30 xr, durch Re- script 
dto. 25 Sept. 1811 wur- de ihnen aber bei höher pas- sirtem Schiflohne, auferlegt jährlich 
4 30 — 321
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.