und im Erheischungsfalle das Fruchtland zu stürzen, und zu ackern. Auch sind diese sämtlichen Güter zehentfrei. 3. Die Spania ein Gut von beiläufigen 4000 • Klaftern, worunter 1000 Kl Aker, 2000 Kl Feistheu das andere aber Streuland ist, liegt südlich vor Vaduz, unter der Landstrasse, wegen diesem Gute muss der ganzen Länge 113 der Strasse nach durch 200 Klafter die Zäunung unterhalten werden, auch wird es von der Schlossrüfe bedroht; Es ist zehentbar, und dem Landvogte zum Genuss überlassen. 4. Die Zehentstadlbünd, ein Baumgarten am Zehentstadl im Dorfe Vaduz 450 Kl gros, ringsum mit einer Mauer eingefasst. Ist vermöge Reskript vom Jahre 789 dem Landvogt gegen einen jährlichen Zinnss pr 12 fr zum Genuss überlassen. 5. Die herrschaftliche Isele ein in Vaduz unterm Schlossberge, und der Landstrasse tief liegendes Stuk Gut pr 1180 Kl, das wegen der nicht ganz abzuleiten möglichen Nässe, nicht vollkommen kultiviert werden kann, sohin nur schlechtes Heu, und Streue hervorbringt. Wegen den vom Schlossfelsen öfters herunterrollenden Steinen muss der Land- strasse nach stark, und fest gezäunt werden, und das Gut ist im Auf- bruchfalle zehentbar. Hievon werden für nun jährlich 18 fr gezinset. 6. Ein Stuk Acker und Heuwachs in der Sax unter der Landstrasse zwischen Vaduz und Schaan pr 1130 Kl hat zwar einen sehr fruchtbaren Boden, aber die Dienstbarkeit des Feldweges zu dulden, und ist laut Rescript 287
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.