wegen, und Lasten tragen kann, an diese Arbeit gehen; es giebt Zeiten in denen aus Unzulänglichkeit der Kräfte eine Gemeinde die andere um Unterstützung mit Menschen, und Zügen angehen muss, die ihr so- gleich, und ohne Murren geleistet wird. So plötzlich, und unvorhergesehen sind 22 diese gewaltsamen Einrisse der tobenden Fluthen, dass in jeder Ge- meinde eigene Wuhraufseher bestellt sind, die alle Tage die Ufern be- gehen, bei zunehmenden Wasser Tag und Nacht wachen, und wenn sie etwas gefährliches finden, durch Aufgeboth der Gemeindsbewohner auf der Stelle Hilfe schaffen müssen. Wenige versäumte Stunden, sonderlich bei grossem Wasser, das nach jedem anhaltendem Regen bedeutend wächst, und nicht selten, weil es das Flussbeet kaum fassen kann; das ganze Thal zu überziehen anträgt; vergrössern das Uibl, wenn ihm nicht in der ersten Wahrneh- mung gesteuert wird. Ein zweiter, nicht minder schädlicher Nachtheil, der der Kultur dieses Ländchens wegen der Nähe des Rheines zugeht, sind die moosig- ten sumpfichten Riede, die einen nicht unbedeutenden Theil der schön- sten Fläche an mehreren Orten einnehmen, und wegen ihm hauptsäch- lich nicht trocken gelegt, nicht urbar gemacht werden können. Sein Beet wird von Zeit zu Zeit höher, dämmt das dahin leitende Gewässer aus den Abzugsgräben zurück, das sich aus Mangl des Ab- flusses auf der Oberfläche verbreitet, setzt durch die Zwischenräume der Wuhrungen viel Wasser in die lokere Sanderde ab,-das sich weiter zieht, in der tiefsten Fläche hervorsteigt, sich da mit der von 23 den Bergen eben dahin dringenden unterirdischen Wassermasse ver- einigt, und so entstehen hauptsächlich bei nassem Wetter Sümpfe, die auf der Fläche, die sie bedecken, nichts als Rohr, und schlechte keines- wegs zur Fütterung dienliche sohin nur zum Einstreuen brauchbare Grasarten /: nach der Landessprache Streue genannt :/ aufkommen lassen. 230
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.