Aus Vorarlberg geht die Hauptstrasse an der östlichen Seite von Norden nach Süden durchs ganze Fürstenthum in einer Strecke von 10813 Vo Klafter. Sie geht bei den wenigen Häusern in Schaanwald vor- bei, durchschneidet Nendeln, Schaan, und Vaduz, lässt Triesen östlich liegen, und geht mitten durch Balzers bis an die Graubündner Gränze. Eine zweite doch nicht stark besuchte, sohin mehr einer Neben- strasse gleichende Strasse geht aus der Vorarlberger Gemeinde Banx nach Rugell, von da durch das westliche 17 Thal der unteren Landschaft, durch die Gemeinden Gamprin, Bendern, und Eschen, und verbindet sich mittelst der über das sumpfige Ried angelegten Strasse mit der Hauptchaussee. Von dieser Hauptstrasse geht zwischen Schaan, und Vaduz eine Komunikationsstrasse nach dem Rhein, zu der dort von der schweizer Seite aus übenden sogenannten Burgersauer Rheinüberfahrt. Eine zweite Komunikazionsstrasse führt von Balzers westlich über Mels zum Rheine, wo bei Trübbach eben auch eine schweizerischerseits übende Rheinüberfahrt besteht. Bei Bendern in der unteren Landschaft ist eine dritte schweizer Rheinfahrt, bei Rugell eine hiesige, und dann unter Rugell an der äusersten Landesgränze eine eben hierländige sogenannte Rheinüber- fahrt am Büchl. Beide letztere waren von alters landesherrlich, wurden -aber noch zur Zeit der gräflichen Regierung die rugeller an eine dortige Familie, und die am Büchl an mehrere schweizer Individuen als Erblehen ver- liehen. Die Komunikazion ist also mit dem Auslande auf allen Punkten offen, und erleichtert die Durchfuhr der Frachtgegenstände bedeutend. Alle diese Strassen wurden erst in den 18 neueren Zeiten angelegt, vorhin bestunden nur sehr schlechte unfahr- bare Wege, auf denen alle Waaren durch Saum /: Pack :/ Pferde fort- geschafft werden mussten. 227
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.