NRV 74/63c RS Dr. 37, sehr dickwandig und grob, kein Dekor er- halten. Ev. Rheinzabern. F. O.: Bereich der Villa. NRV 75/62 WS TS Dr. 37. Punzen nach Ricken-Fischer: Eierstab: E 44. Blatt: P 84. Rest einer Figur(?). Die beiden Punzen kommen bei Cerialis II und III vor. Rheinzabern, spätes 2. Jh. Taf. 2, 5. TS-REIBSCHALEN: 6 (?) NRV 73/1 BS TS-Reibschale mit ganz mattem Überzug, aber hart gebrannt. Dm. Standring 8 cm. Die Form des Stand- ringes entspricht O.-P. Taf. 74 = Dr. 45. Scheint 3. Jh. zu sein. Fabrikationsort nicht feststellbar. NRV 73/11 WS Reibschale TS, nach dem Sandbelag innen offen- bar aus derselben Fabrik wie 73/1, aber dünnwandiger und mit besserem Glanz. F. O.: Streufund, Feld BC im Ostteil, Baugelände. NRV 74/49 WS TS-Reibschale mit gewellter Aussenwand. Belag innen sehr fein, sehr ähnlich wie 73/11, möglicher- weise vom gleichen Gefäss (Dr. 43 oder 45). F. O.: Raum 4, Feld F/III, in der Nordostecke des Raumes. NRV 74/60 Stück vom senkrechten Kragen einer Reibschale Dr. 43, hellrot, ziemlich weich. F. O.: Nordbereich der Villa, genaue Lage unbekannt. 161
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.