410. Schluderns1 1394 januar 12. Vor dem Notar Jakob und den Zeugen Nikolaus, Pfarrer in Amacia,2 Wernher Rektor in Agunds,3 Johannes, Kaplan in Schluderns und dem Sohn des Notars bestätigen Nicolaus de Rivair, Amtmann in Reichenberg,4 durch dreissig Jahre Amtmann der Herren von Re i ch e nb e r g , Mini g o Sohn weiland des W in e t u s von Täufers^ und Heinrich in der Tie ff von Schluderns, dass die Vögte von Mätsch seit Vogt Egno stets Vögte der Chur er Gotteshausleute im Vintschgau und der Klöster Marienberg6 und Münster,1 ihre Amtleute Richter bei den Placita, genannt Landsprachen im Januar und Mai zu Mals8 waren, ungehindert durch irgendeinen Bischof ausser jetzt durch den ehrwürdigen Herrn H a rt m ann9 («..quam nunc per Reverendum dominum Hartmannum»). Original im Schlossarchiv Churburg n. M 137a. — Pergamentrolle', die jetzt in zwei Teile zerschnitten ist und anschliessend n. 137 b enthält, 31,2 cm lang und 32,8 cm lang X 17,2 —17,6. Notariatsinstrument des Notars Jacobus de Schluderns. — Rückseite: «Kvntschafft von wegen der gotshausleut in Vinsgaw auch der zwei clöster S. Marienperg vnd Münster wie dz sy denen von Metsch zugherig gwesen Vnd wan die gotshausleut ir lantsprach zu Mals ghalten haben so sy der graffen gsandter sambt dem haubtman auf fürstenburg als richter alwegen darbej gsessen 
1394» (17. Jahrh.); «161». Regest: Ladurner, Die Vögte von Matsch II, Zeitschr. d. Ferdinandeums 3. F. 17. Heft (1872) S. 17118 (ohne Nennung Hartmanns); Ottenthal-Redlich, Archivberichte aus Tirol Bd. 3 S. 138 n. 754; Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven II S. 294 n. 329/4. 1 Schluderns, Vintschgau. 2 Maisch, Vintschgau. 3 Agums, Vintschgau. 4 Reichenberg, Vintschgau. 5 Taufers, Münstertal, Vintschgau. 6 Marienberg bei Mals, Vintschgau. 7 Münster im Münstertal, Kt. Graubünden. 8 Mals, Vintschgau. 9 Hartmann von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1416.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.