— 664 — dieselben zwölf Saum Weinzins soll er oder seine Erben, wenn er ge- storben wäre, jährlich gemessen und haben aus dem vorgenannten Weingarten, solange wir ihm oder seinen Erben, falls er gestorben wäre, die sechzig Mark nicht bezahlt haben. Es ist auch gesprochen und vereinbart worden, falls wir vom vorgenannten Herrn Ulrich Vogt von Mätsch unsere Burg zu Vaduz, die ihm von uns um sieben- hundert Mark Silbers verpfändet ist, auslösen-wollten, dass wir das zu tun nicht Macht haben, ausser wir lösen auch gleichzeitig die zwölf Saum Weinzins um die vorgenannten sechzig Mark Silbers. Und dass dies wahr sei und dauerhaft bleibe, geben wir, Graf Heinrich und Graf Hartmann ihm diese Urkunde für uns und unsere Erben bekräftigt mit unseren beiden Siegeln, die daran offen hängen zu (Zeugnis) einer Wahrheit dieser Abmachungen, die gegeben wurde zu Bregeriz in der Stadt, als man zählte von Gottes Geburt dreizehnhundert und danach im siebenundzwanzigsten Jahre an Unser Frauentag zu Lichtmess. Vidimus (drittes Stück) des Pfalzgrafen Wilhelm bei Rhein und Her- zogs in Bayern, datiert Überlingen 1430 Dezember 13 im Schlossarchiv Chur- burg n. M. 26. — Pergament 41 cm lang X 39,6, Plica 6,2 cm. — Siegel des Pfalz- grafen hängt an Pergamentstreifen, rund, 7,5 cm, rot in gelber Wachspfanne, Sechspass mit Ovalschild. — Rückseite: «Gütel 
Metsch» (16. Jahrh.); «Vidimus vierer brieffe, die 3 seind versatzung der graffen von werdenberg denen von Metsch gethan Im 1322 Jar. der 
4. Verzeichnung der Ansprach gegen den von Brandis Im 
1430» (17. Jahrh.). Regest: Ladurner, Die Vögte von Matsch, Zeitschr. d. Ferdinandeums 3. F. 16. H. (1871) S. 109; Krüger, Grafen v. Werdenberg n. 232; Ottenthal- Redlich, Archivberichte aus Tirol Bd. 3 S. 121 n. 608; Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven Bd. I S. 196 n. 329. Erwähnt: Krüger, Die Grafen von Werdenberg S. 298; Kaiser-Büchel, Geschichte d. Fürstentums Liechtenstein (1923) S. 163; Diebolder, Graf Hart- mann III. von Werdenberg-Sargans, der erste Graf von Vaduz, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1939 S. 40 u. S. 57 Anm. 30 (nach Ladurner); G. Malin, Liechtensteinisches Urkundenbuch Bd. 4 (1963 — 1965) S. 234 zu n. 51. 1 Heinrich I. von Werdenberg-Sargans zu Albeck und Tro.chtelfingen, der Schwiegervater Ulrichs von Mätsch. 2 Hartmann III. von Werdenberg-Sargans, der erste Graf von Vaduz f um 1354. 3 . Zur Berechnung dieser Weinmenge s. n. 398 Anm. 6. 4 Vaduz, Liechtenstein. 
1 5 Bock = Herawingert in Vaduz s. n. 398 Anm. 8.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.