— 663 — siebenhundert Mark verpfändete Burg Vaduz nur zugleich mit obi- gem Weingarten ausgelöst werden kann. Wir hainrich1 Vnd hart man2 gebrüder Grauen von wer- denberg von sand Sangans veriehen offnlich an disem brief vor / allen den die In ansehent horent oder lesen, das wir verseczet haben ze rechten redlichen pfänden zwelff Some3 weingelts aus vnserm / Weingarten ze vadutz4 den man sprichet der Bocke5 dem Edeln man herrn Vlrichen Vogt Von Matsche0 Vnd seinen erben, ob er en- wäre / Vmb Sichczik marck Silbers gutes Vnd gewas Costenczer gewe- ges der er Vns gewärt hat, Vnd In vnsern redlichen nucz körnen sind / die selben zwelff Some weingeltes sol er oder sein erben ob er en wäre Järlich niessen Vnd han aus dem vorgenanten Weingarten alle / die weil wir In oder sein erben ob er enwäre Vngewäret haben der vor- genahten sechczigk marck, Es ist auch geredt Vnd getaidingt / wäre das wir Vnser Bürge zu vadutz4 lösn wolten Von dem vorgenanten herrn Vlrichen vogt von Matsche, die Im Von Vnstat siben / hundert marck Silbers," das wir das nicht gewalt haben zetün, Wir losen auch die zwelff Some weingelts Vmb die vorgenanten / sechczig marck Sil- bers damit, vnd das dicz war sei Vnd Stät beleih so geben wir Graff hainrich1 Vnd Graff hartman2 Im disen / brieff für Vns Vnd vnser erben gevesstent mit vnsern baiden Insigln die daran offnlich hangent ze ainer warhait diser dinge / der geben ward ze pregentz8 In der Stat, der man zalt von gotes gepürde drewczehen hundert Jar, darnach in dem siben Vndczwain= / czigistem Jare an vnser frawen tage zu der liechtmess Übersetzung Wir Heinrich1 und Hartmann2 Gebrüder, Grafen von Wer- denberg von Sargans bekennen öffentlich mit dieser Urkunde vor allen, die sie ansehen, hören oder lesen, dass wir versetzt haben zu rechten redlichen Pfänden zwölf Saum3 Weinzins aus unserem Weingarten zu Vaduz4, den man den Bock3 nennt, dem edeln Mann Herrn Ulrich Vogt von Mätsch0 und seinen Erben, falls er stürbe, um sechzig Mark Silbers gutes und annehmbares Konstanzer Gewicht, die er uns bezahlt hat und wir ordnungsgemäss eingenommen haben,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.