373. 1412 November 17. Graf Hugo1 von Werdenberg erklärt dem Brun2 von Räzüns, (Graf Friedrich v. Toggenburg0), Hans3, Heinrich4 und Ulrich5 von Räzüns, Freiherren, wenn Bi- schof Hartmann6 von Chur behaupte, sie und alle churwelschen Herren hätten bei ihm (Hartmann) ein Bündnis gegen Öster- reich angeregt, so könne er das nicht bestätigen; vielmehr hätte er, Hugo1 die Räzüns er werben sollen. Den Edeln wplgebomen meinen lieben vettern. P r ü n e n 
2 von R u t z ü s Graff f ridreichen / von Togkenburga hannsen3 hain- rich en4. vnd vlrichen5 von Rutzüns frygherren Min fruntlich dienst vor lieben vetter. Wissent daz mich, für kom- men ist wie daz der Byschoff von Chur6 / gesprochen hab. Wie daz Jr vnd all Churwellsch herren ain Buntnüss an Jn geworben süllent han / wider minen herren von Osterreich7 vnd wider mennklich. da wissent daz Jch därumb gentzleich nichtz waiss / daz Jr dhain Buntnüzz an den Bischoff von Chur6 geworben häbind wider minen herrn von Osterreich7. Man / hät mich wol gebetten daz Jch ain Buntnüzz an üch werben solt als Jch das wol erzellen kan / wenn das ze schulden kunt Geben in die Flurini Anno XII0. Grauf hug von werdemberg Übersetzung Den edeln wohlgeborenen, meinen lieben Vettern, Brun2 von Räzüns, (Gräf Friedrich von Toggenburg)a Hans3, Heinrich4 und Ulrich5 von Räzüns, Freiherren Meinen freundlichen Gruss zuvor, liebe Vettern. Wisset, dass mir berichtet wurde, der Bischof von Chur6 habe gesagt, dass Ihr und alle churwelschen Herren bei ihm um ein Bündnis gegen meine Herren von Österreich7 und gegen jedermann geworben hättet; darauf wisset, dass mir davon gar nichts bekannt ist, dass Jhr um ein Bünd-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.