— 594 — er mit den Herzogen" Albrecht-, Wilhelm und Leopold4 bestand und nachher mit Herzog Friedrich5 verbrieft wurde, wo- bei die Festen R e m ü s 
6, Steinsberg1 und Greifenstein8 der Grafschaft Tirol offen stehen sollen, ebenso die Feste Fürsten- bur g9, deren Burggraf der Herrschaft Tirol deshalb schwören soll. Österreich soll das Gotteshaus Chur schirmen; der Bischof und seine Leute sollen der Herrschaft und dem Land Tirol im Notfall zu Hilfe kommen, nach dem alten Bündnisbrief. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 23,3 cm lang X 58, Plica 4,6 cm. Neun Siegel hängen an Pergamentstreifen (ein Ein- schnitt ist leer): 1. (Hartmann) spitzoval, 8 cm lang X 5,2, rot, in gelber Wachsr pfanne, etwas zerdrückt, Flügelbaldachin mit Muttergottes und Kind, darunter zwei Spitzovalschilde, rechts Steinbock .links Montforterfahne. Umschrift: S hartm epi cvriensis—. 
2. (Domkapitel) rund, 4,2 cm, graugrün in gelber Wachspfanne, thronende Muttergottes mit Kind. Umschrift: + STELLA MARIS MATRONA CVRESIS 
—. 3. (Stadt Chur) rund, 6 cm, angebrochen, dun- kelgrün mit gelber Rückseite, Stadttor mit drei Türmen und Steinbock. Um- schrift beschädigt: + .... LVM CIVIVM . CIVITATIS . CVRENSIS 
- 4. (Dietegen v. Marmels) leerer Schlitz. 5. (Friedrich v. Juvalt) rund, 3,2 cm, grüngelb in gelber Wachspfanne, schrägrechts geteilter Spitzovalschild, unten Adler, oben Stern. Umschrift: + S ' FRIDRICI DE 
IVVALT- 6. (Burkard v. Schauenstein) rund, 3,2 cm, gelbgrün in gelber, beschädigter Wachspfanne, Spitzovalschild mit drei Fischen übereinander. Umschrift: S BVRCARDI DE SCHOWENSTAIN - 7. (Bergell) rund, 4 cm, gelbgrün in gelber Wachspfanne, aufgerichteter Stein- bock. Umschrift: + S ' COMVNIT ... VICO SVPRANO 
- 8. (Engadin) rund, 4,1 cm, grüngelb in gelber Wachspfanne, Brustbild eines Heiligen, beiderseits des Hauptes: S 
LV-CI; Umschrift verwittert: S ' VALLIS ENG ... E 
- 9. (ltel Plant) rund, 3 cm, grüngelb in gelber Wachspfanne, ganz nach rechts schief- gestellter Spitzovalschild mit Bärentatze?, darüber Helm, Helmzier bis ins Schriftband ragend undeutlich (Bärentatze?). Umschrift:. + S' PLANT DE PLANT— 10. (Oberhalbstein) rund, 3,4 cm, grüngelb in gelber Wachspfanne, Spitzovalschild mit Steinbock. Umschrift: + S S COMVNITATVM DE SVPR SAX— Rückseite: «bestetnuss der Püntnüsse vnd vmb 
fürstenberg» (15. Jahrh.); «vnd ander Sloss leut vnd 
guter» (16. Jahrh.); «Sonntag vor s. 
Martinstag» und «E3 Lib. p. 
615» (Bleistift 19. Jahrh.). Gleichzeitige Abschrift auf Papier (unbeglaubigt) liegt dem Original bei.. Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im. Vidimus des No- tars Jacob de Sarnetz von Glums, datiert Fürstenburg, 1406 Dezember 1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.