— 581 — aidgenössen Stetten vnd landen des gemainen Bundes2/ ob dem Bodensee, vnd mit allen den die ietz gegenwurteklich zü jnen ge- horent, vnd noch fürbas zü jnen gehören werdent, vnd öch mit allen jren dienern helffern/ vnd den jren mit jro aller lib, vnd güt vnge- uärlich,. dü nächstkünfftigen zehen jär du nv aller schierost, nach dem tag als der brief geben ist, näch enander koment / vnd künfftig sind., Mit solichen gedingen stukken vnd artikeln als hienach geschriben stät,. Von erst so ist beredt, das wir in dem Satz niemant vberal. von jrem / Bund, än iren willen zü vns ziehen sond vngeuärlich., ze gelicher wyse ist öch beredt, das si in der selben frist, niemant vberal der zü vns vnd dem vorge - ,/nanten Gotzhus ze C u r gehöret, än vnsern willen in jren Bund, nit vffnemen noch enphahen sond. öch vngeuärlich., Aber ist beredt, das wir in dem Satz dü / zehen järzil vss.von niemans v wegen wer der syg, wider si noch enkain jr aidgenössen diener helffer noch die jren in enkainer vnfrüntschafft wyse nit sin / noch tün sond wider Rechtz mit kamen Sachen vngeuärlich, .Wir sond si öch wissentlich durch enkain vnser geschloss land noch gebiet ,darvss noch darin nit lassen/ schadgen angryffen noch vberziehen vngeuärlich,. Es ist öch beredt, vnd gedinget, das wir ze baider syt, den selben Satz vss, früntlichen wandel vnd ge- / werb zü enander vnd bi enander haben sond vnd mugent.vnd sond wir die jm wä die also zü vns koment,vnd wandlent, jro lib vnd vnd jro güt, vor allem ge- / walt vnd vnrechten früntlich vnd getrüwlich schirmen vnd halten, als wir das alles bi vnn- sern güten trüwen an rechter geschworner aid statt, festeklich ge- poppt vnd verhaissen habent,. fest vnd stät ze haltent, än all geuärd, .Vnd des selben gelich vmb ällü disü hie vorgeschribnü stukk sond si vns vnd vnserm gotzhus / jn jrem gemainen Bund2 vberal. öch bi iren güten trüwen an rechter geschworner aid statt, festklich hafft vnd ge- bunden sin än all geuärd,. darnach ist denn /sunderbar beredt, das wir vorgenanter Byschof f hartman1, vnser vesti ze Nütziders7 disü obgeschribnü zehen jarzil vss., also besetzen vnd versorgen söllent,/ das jrem gemainen Bund2 noch enkainen jren aidgenössen. in der frist, darvff noch darab vberal enkain kumber noch schad geschech un- geuärlich. vnd wen / wir ietz vff der selben vesti habent, ald wem wir si noch fürbashin in den järziln iemer enphelhent,. mit dem sond wir bi vnsern güten trüwen schaffen / das er zü got vnd allen haiigen schwerr,. die Vesti jrem gemainen Bund2 vnd allen jren aidgenössen vnd die zü jn gehorent, also vnschädlich zehaltent vn- / geuärlich,.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.