— 571 — tem Rande nach rechts schiefgestellter Spitzovalschild mit Montforterfahne, darüber Helm, Helmdecken und Mitra, deren Quasten durch das Schriftband bis zum oberen Rande reichen; Umschrift abgegriffen, undeutlich: S .. WILhE . . . . . MITIS . DMO ... . O . . 
—. 3. (Tölzer v. Schellenberg) hängt an Pergament- streifen, rund, 1,6 cm, gelb, abgewetzt, am Rand beschädigt, unten nach rechts schiefgestellter Spitzovalschild mit zwei Querbalken, Helm mit flatternden Helmdecken, als Helmzier zwei Büffelhömer. Umschrift: TO-LNZE . - DE - SCHELL . . B . 
—. Rückseite: «Ein Richtungbrief wie min herre vnd 
graff Wil- helm bericht 
sint.» (15. Jahrh.); «1405 — 
135» (16. Jahrh.); «Chur halber» (17. Jahrh.). Abschrift im Haus— Hof- u. Staatsarchiv Wien im Transsumpt von 1413 September 20. Abschrift im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Liber fragmento- rum I, fol. 293 a. Druck: Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven II, S. 432 n. 592. Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 7, n. 715 (mit falschem Datum); Krüger, Grafen v. Werdenberg n. 672 (nach Lichnowsky); Büchel, Regesten d. Herren von Schellenberg 1, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1901, S. 258, n. 267 (nach Thommen). Erwähnt: Mayer, Geschichte d. Bistums Chur S. 411; Diebolder, Hart- mann IL, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1937, S. 121 und Anm. 73. 1 Graf Wilhelm v. Montfort-Begenz f 1422. 2 Herzog Friedrich v. Österreich f 1439. 3 Hartmann v. Werdenberg v. Sargans zu Vaduz f 1416. 4 Radolfzell, Kr. Konstanz, Baden. 5 Hinterbregenzerwald, Vorarlberg. 6 Graf Wilhelm v. Montf' ort-T etlnang f 1439. 7 Tölzer v. Schellenberg zu Kisslegg; siehe Büchel, Geschichte d. Herren v. Schellenberg II, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1908, S. 20. 335. Chur, 1405 August 5. Der Dekan, das Domkapitel, Ammann, Rat und Bürger der Stadt Chur, die Dienstmannen Dietegen von Marmels1, 11 al von Marmels1, Jakob von C a s t e l m u r-, Peter und Heinrich von Underwegen3, Tusch und Friedrich von Juvalt4,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.