herschaft etlicher Stuckh hierin begriffen verczygt hat ausgenommen des korbs vnd 
furmawn» (16. Jahrh.); «1396 1 
81» (16. Jahrh.). Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 5, n. 78; Thom- men, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven II (1900) S. 323 n. 379. 1 Gab nach Urk. vom 22. November 1387 im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien (Thommen II n. 228 S. 219 für Herzog Leopold III. einen Geld- brief an Graf Hans von Werdenberg-Sargans. 2 Herzog Leopold III. v. Österreich f 1386. 3 Leopold IV. f 1411. 4 St. Petersberg bei Silz, Oberinntal, Tirol. 5 Laudegg, Schloss bei Prutz, Oberinntal, Tirol. 6 Imst, Oberinntal, Tirol. 7 Wohl Hartmann v. Werdenberg v. Sargans zu Vaduz, Bischof 1389 — 1416. 8 Mätsch, Gerichtsbez. Glums, Obervintschgau. 9 Starkenberg, Burg bei lmst, Tirol. 317. 
, Rheineck, 1396 Juli 30. Vogt Ulrich1 von Mätsch der Ältere, seine Söhne und Enkel geloben, nachdem ihnen Herzog Leopold- von Österreich die Festen T a r a s ps und Reich enb er g* übergeben hat, mit densel- ben der Herrschaft Österreich zu dienen und «dem Gotzhause ze Chur. dem Bischöfe daselbs5 vnd allen den 
seinen» damit keinen Schaden zu tun. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 14,3 cm lang X 28,5, Plica ,4,2 cm. Es hängen an Pergamentstreifen die vier Siegel der von Mätsch: 1. (Ulrich d. Altere) rund, 3,2 cm, dunkelgrün in gelber Wachs- pfanne, nach rechts schief gestellter Spitzovalschild mit drei Schwingen, Helm, Helmdecken und Büffelhömer bis ins Schriftband. Umschrift: S'. VLRICI DE. AMACIA . 
— 2. (Johann) rund, 2,8 cm, dunkelgrün in gelber Wachspfanne, nach rechts liegender Spitzovalschild im Schriftband, darüber Helm nach rechts, Helmdecken und Büffelhömer im Schriftband. Umschrift: S. IOH AMACIA— 3. (Ulrich Sohn) rund, 3,3 cm, dunkelgrau in gelber Wachspfanne, Spitzoval- schild mit drei Schwingen, verwittert u. verschmutzt. 4. (Ulrich Enkel) rund,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.