17 Achlöse, Abgabe von Flössholz auf der Bregenzerach und ihren Ne- benflüssen. 18 Oberslaufen im Allgäu, Bayern. 19 Dornbirn, Vorarlberg. 20 Knie, Gde. Dornbirn, Vorarlberg. 21 Haselstauden, Gde. Dornbirn. 22 Schönau, Oberraitnau, Rickenbach und Äschach. 23 Nellenburg, BA. Stockach, Baden. 24 Jagdberg bei Schlins, Vorarlberg. 25 Welsch-Ramschwag bei Nenzing, Vorarlberg. 26 Vallentschina, Gde. Blons, Vorarlberg. 27 Galmist bei Tisis, Stadt Feldkirch. 28 Iiibrugg bei Feldkirch = Heiligkreuz; siehe Liechtenst. Urkundenbuch 3, n. 21. 29 Eschnerberg, Liechtenstein. 284. Zürich, 1377 Januar 24. Ritter Eberhart Müln e r, Schultheiss der Stadt Zürich beurkundet vor Gericht, dass Graf Rudolf1 von Montfort, Herr zu Feldkirch2 vor ihm für den Fall seines kinderlosen Todes ver- fügt habe, dass Burg und Stadt Feldkirch2, der Berg zu Rank - w e.i l3, die Festen Altmontfort*, Neumontfort5 und Fuss.ach6 samt aller Zubehör dem anwesenden «Edlen Wolerbornen herren Graf heinrich7 von Werdenberg genant von San- gans siner sWester sun» und seinen Erben zufallen sollen, sofern er vor Graf Heinrich1 kinderlos sterben würde; sollten Graf Hein- rich1 oder seine Erben kinderlos verscheiden, dann sollen die vor- genannten Besitzungen an die «von Brandes8 des vorbenanten Graf Rudolf1 von Montfort sWesterkind» oder ihre ehelichen Erben übergehen. Fehlen diese, soll alles an Graf Rudolfs1 von Montfort rechte Erben zurückfallen. Dabei bedingt sich Graf Ru-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.