D ruck : Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven l (1899) S. 365 n. 593. 1 Albrecht d. Ältere v. Werdenberg-Heiligenberg f 1365. 2 Albrecht d. Jüngere v. Werdenberg-Heiligenberg f 1371/72. 3 Rudolf v. Montfort-Feldkirch f 1375. 4 Rudolf f 1390, Onkel Hartmanns und Heinrichs v. Werdenberg von Sargans zu Vaduz. 5 Rudolf IV. von Werdenberg von Sargans, damals vormundschäftlicher Regent für die Kinder seines Bruders Hartmann III. (Hartmann und Heinrich). 6 Die Grafschaft Vaduz war also damals mit der Grafschaft Montfort- Feldkirch in einem Bundesverhältnis. 277-. Wien, 1359 Februar 22. Herzog Rudolf / V.1 von Österreich erklärt, dass er mit Hartmann dem Meier von W i n d e gg-, seinem Vogt zu Gla- rus über alle Einkünfte seiner Pfleg im Obere n und Niederen Amt zu Glarus für das Jahr 1358 abgerechnet hat. Der Vogt hat insgesamt 1155 Pfund und 14 Pfennig Zürcher Münze eingenommen und davon ausgegeben «dez ersten vnserm getrüwen lieben Her- mann von Landenberg von / Griff ense dem Jungern8, vmb ein Ros, das wier von im chouft, vnd vnserm getrüwen. Clause v o m H u s , vnserm Hof Richter geben haben, zway hundert Guidein», dem Johann von Trostberg* an der Schuld des Herzogs 440 Gulden; ihm selber und dem Burggrafen zu Win d e g g und zu Wesenburg5 hat er zu Burghut genommen 300 Pfund Pfennig Züricher Münze; er hat an der Brücke zu Wi n d e g g2 52 Pfund verbaut. «Item er hat vzgeben den die / phant von vnsern vodern, vnd uns in dem egenanten ampt, habent, dez' ersten vnserm getrüwen / lieben . H e r m a n von Landenberg, von Griffense, dem Eltern.6 Hundert vnd vier vnd Sibentzig / phunt»; dem Grafen J o -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.