— 452 — abgerissen, liegt bei der Urkunde, rund, 2,8 cm, gelb, Siegelfläche ganz abge- fallen. Rückseite: «Wie graf Rudolf von Montfort von veltkirch gewert ist zweyer hundert mark Silbers 
wegen» (15. Jahrh.); «pro Churnberg» «1351» (beides 16. Jahrh.); «1. 
82» (17. Jahrh.). Regest im Landesregierungsarchiv Innsbruck im Schatzarchivreperto- rium Lib 2, S. 189 und S. 1293. Druck: Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven I, S. 294, n. 475. Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 3, n. 1567 (ohne Nennung von Gutenberg); Ritter, Liechtensteinische Urkunden im Landesregie- rungsarchiv Innsbruck, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d. F. Liechtenstein 1936, S. 67 (nach dem Regest). Erwähnt: Kaiser-Büchel, Geschichte d. Fürstentums Liechtenstein, S. 188 (mit irrigem Datum 1331); Büchel, Gutenberg, Jahrbuch d. Hist. Vereins 1914, S. 34. 1 Königsfelden, Kloster im Bez. Brugg, Kt. Aargau, unter der Leitung der Tochter Albrechts I., Agnes v. Ungarn. 2 Rudolf v. Montfort-Feldkirch f 1375. 3 Herzog Albrecht v. Österreich f 1358.. 4 Hermann v. Landenberg von Greifensee, habsburgischer Dienstmann, • verkaufte 1369 seine Rechte an Greifensee. 5 Gutenberg, Liechtenstein. 268. Feldkirch, 1351 September 16. Hugo1 von Landenberg, Beringars Sohn, seine Ge- schwister und S y f r i d der T um b 
2 ihr Schwager schliessen mit dem Grafen Hugo3 von Montfort nach längeren Streitigkeiten einen Vergleich über die ihnen von diesem verpfändete Burg Jagdberg.,4 Falls sich die beiden Erstgenannten dem Spruch eines Schiedsgerichts nicht fügen, dann soll von Graf Rudolf5 von Montfort, «Grauen hartmann6 von werdenberg von 
Santgans», Ritter Ul- rich von Ems1, S w i g g ar und Hug den Tumb e n von Neu- burg2, Ulrich von Sax8 und W a 11 h e r dem Meier von Altstätten9 persönlich und mit ihren Dienern und allen Festen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.