— 449 — Hauptleuten oder in sein Gebiet, so soll der obgenannte unser gnädiger Herr Markgraf Ludwig4 zu Brandenburg, nach seinem Ab- leben seine Erben uns und unsere Leute verköstigen mit aller Verpfle- gung, die wir benötigen, ohne allen Betrug. Es sollen auch alle unsere Schlösser und Festen unserem gnädigen Herrn Markgraf Ludwig4 zu Brandenburg und seinem Erben offen sein zu allem, was sie nötig haben, ohne Betrug. Es soll auch unser gnädiger Herr Markgraf Ludwig4 zu Brandenburg und nach seinem Ableben sollen seine Erben uns und unsere Erben schützen, wie ein Herr seine Dienst- leute nach Recht schützen soll. Zu einem offenen Zeugnis dieser Ab- machung geben wir, die vorgenanten Grafen Rudolf2 von Mont- fort und auch Graf Hartmann3 von Werdenberg von Sar- gans für uns und unsere Erben diesen Brief mit unseren eigenen Siegeln besiegelt, der gegeben ist zu Meran1 am Donnerstag vor Allerheiligentag, da man zählte von Gottes Geburt dreizehnhundert und vierzig Jahre und danach im achten Jahre. Gleichzeitige Abschrift im Haus-, Hof- und Staatsarchiv Wien im Codex B 128 = Böhm 401 fol. 21a-b. - Papierblatt 28,6 cm lang X 22, äusse- rer Rand 6 cm, innerer 1,3 cm frei, alle vier Ränder liniert, auf fol. 21 a Über- schrift: «Littera Comitum Rudolfi et Hartmanni de Montfort et de Werdenberg super servitio domino 
prestando» (fast gleichzeitig); am Kopf «xv», am Rand «Graf Ruedolph v. Montfort Graf Hartman v. Werdenberg 24 heim 200 fues- khnecht» (17. Jahrh.); auf fol. 21b «Öffnung» und «1348» bezeichnet. — Hand- schrift in modernem Pappumschlag, mit vorne eingeklebtem Zettel «Tyrol Loc. 96 Nr. 
22», von Böhm «Kanzleibuch Herzog Ludwig v. Baiern für Tirol 1347 — 1352» bezeichnet, hat 46 Papierblätter, die Urkundenschriften aus den Jahren 1347 — 52 (nicht immer in chronolog. Reihenfolge) enthalten, beginnt vorne mit einem alten (14. Jahrh.) und einem neueren (17. Jahrh.) Register. Im alten Register ist obige Urkunde als «Litera Comitum Rudolfi et Hartmanni de Mont- fort et de Werdenberg pro servicio domino prestando fol. 
xv°» angeführt. Erwähnt: Kaiser-Büchel, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein, S. 205 (irrige Darstellung). 1 Meran, Südtirol. 2 Rudolf v. Montfort-Feldkirch f 1375. 3 Hartmann III. von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f um 1354. 4 Ludwig v. Bayern,-der Brandenburger, Graf v. Tirol 1342 —1361. 5 Tirol. 6 Arlberg, Grenze Tirols. 7 Räzüns, Graubünden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.