Falls wir oder nach unserem Ableben unsere Erben den vorhin genann- ten Herren Graf Rudolf3 von Montfort und Graf Hartmann4 von Werdenberg von S a r g a n s und nach ihrem Ableben ihren Erben die vorgenannte Summe zum obenstehenden Termin nicht ent- richteten und bezahlten, dann haben sie die'Befugnis, uns anzugreifen und zu pfänden an Land und Gut, so oft, bis ihnen zur Gänze abgegol- ten wird; damit haben sie dann nicht gegen unsere Huld gehandelt, noch gegen das Land. Gegeben zu Me ran1 im Jahre des Herrn 1348, am Donnerstag vor Allerheiligen. Gleichzeitige Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv im Codex B 129 = Böhm 403, fol. 28 b -30 a.- Papierblätter 28,8 cm lang X 22,2, Aussen- rand 3,7 cm frei, Innenrand 3 cm, gegen alle Ränder vorlinierte Abgrenzung. Die Abschrift ist mit der alten "Nummer «XXII» bezeichnet, unter der Über- schrift: «Nota literam Comitum domini Hartmanni de Berdenberg et Comiti Rüdolfi de 
Montfort» {gleichzeitig). — Handschrift in modernem Pappeinband, auf vorne eingeklebtem Zettel «Tyrol Loc. 96 Nr. 24 Ludwigs v. Brandenburg Lehenverleihungen 
etc», bei Böhm als «Chartular Herzog Ludwig v. Bayern für Tirol 1331 — 
1387» bezeichnet, enthält auf 95 Blättern Abschriften, vorne ein nahezu gleichzeitiges Register, in dem auf fol. 3 b («XXII» bezeichnet) die Urkunde «Littera quorundam debures Comitum Hartmanni de Werdenberg et Rüd(olfi) de Montfort fol. 
VII» angeführt ist. Die Schrift ist der im Codex B 128 = Böhm 401 sehr ähnlich, wenn auch mit etwas anderer Satzzeichengebung. Druck: Schönach, Forschungen z. Geschichte Tirols 1, S. 283. Auszug: Stolz, Zur Geschichte der Landwehr in "Vorarlberg, Montfort 1948, S. 3, Anm. 4. 1 Meran, Südtirol. 2 Ludwig v. Bayern, Graf v. Tirol 1342 —1361. 3 Rudolf v. Montfort-Feldkirch f 1375. . 4 Hartmann III. von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f um 1354. 5 D. h. nach Tirol. 6 Arlberg, Grenze Tirols. 7 Räzüns, Kt. Graubünden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.