— 427 — Druck : Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Ar- chiven I (1899) S. 169 n. 276. 1 Ministerialen von Zuoz im Engadin. 2 Greifenstein, Burg bei Filisur, Bez. Albula, Kt. Graubünden. 3 Hugo von Werdenberg-Heiligenberg f nach 1329. (Siehe n. 249.) 4 Luziensteig, Landmark für die Verteidigung zwischen Ober- und Un- terrätien; siehe n. 248. 5 Septimer, Landmark Kattens. 251. Ravensburg, 1321 Dezember 13. Herzog Leopold1 von Österreich bezeugt, dass Graf Hugo von Montfort - sich verpflichtet habe, alle seit dem Frie- densschluss mit dem Herzog diesem, seinen Dienstleuten oder den Reichsstädten angetanen Schäden zu vergüten. Der Graf hat auch dem von Klingenberg3 das Eigentum, das er dessen Bürgern wegge- nommen, zu verbürgen; bevor er das nicht tut, hat er sich und mit ihm «der Erber Ritter her Heinrich von 
Schellemberg»4 ent- weder in Konstanz, Überlingen oder Ravensburg einzu- finden und dort zu bleiben, bis er sein Versprechen erfüllen wird. Tut er das nicht, dann soll Graf Hugo von Br e genz° die Burg Mont- fort0, die Hugo von Montfort2 gehört, dem Herzog als Faust- pfand übergeben. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 12,5 — 13,0 cm lang X 24, keine Plica. An den zwei Pergamentstreifen, die von der Urkunde geschnitten sind, fehlen die Siegel Graf Hugos von Montfort und Hugos von Bregenz. Rückseite: «ein tayding zwischen Graf Haugen von Montfort vnd von Herczog 
Lüp.» (15. Jahrh.); hinzugefügt; «vnd den Reichstetten 
1321» (16. Jahrh.). Druck : Kopp, Geschichte d. eidg. Bünde (1854) 4, S. 488 n. 56. Regest: Lichnowsky, Geschichte d. Hauses Habsburg 3, n. 58; Schrif- ten d. Vereins f. Geschichte d. Bodensees 2, Urkundenausz. 12; Böhmer, Reg. 1246 — 1313 Additament. 11, 517; Thommen, Urkunden z. Schweizer Geschichte aus österr. Archiven 1 (1899) S. 176 n. 289 (ohne Nennung des Schellenbergers); Gross, Regesta Habsburgica III (1922) n. 1133.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.