Nürnberg, Burk ar d von Hohenberg5, Eberhard von "Württemberg, Ludwig von Oeningen0, Friedrich von Leiningen1, Ulrich und Heinrich von Schelklingen8, Hermann von Sulz9, Georg und Konrad die Rauhgra- fen10, Friedrich von Ortenburg11, Albert, Heinrich, und Albert von G ö r z1'2, Otto von Strassberg13, Her- mann von Homberg1,1 «et Rudolf us de Werdem- berch»15 und viele «nobiles» erscheinen. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 39,4 cm lang X 
52, Plica 6 cm. Vortinierung; Initiale über 7 Zeilen, verlängerte Schrift in der ersten Zeile; Monogramm des Herrschers unten in der Mitte des Textes. Siegel an gelber Seidenschnur, rund, 10,5 cm, hellbraun, thronender Herrscher. Umschrift: + ALBERTVS . DEI. GRACIA . ROMANORVM REX . SEMPER . AV GVSTVS — 
. Rückseite: «Eyn lehenbrief von kunig Albrecht 
ij.» (15. Jahrh.); «Inuestitura et collatio Ducaruum Austrie et Stirie necnon Dominii Carniole. Marchie Portis naonis facta per Albertum Romanorum Regem. Filiis suis Ru- dolfo Friderico Leopoldo et ceteris tribus Ducibus Austrie Datum Nuremberch Anno dm. 
MCCLxxxxviii.» (16. Jahrh.); «1298 Oesterr. Belehnung Alberti primi 
Imp.» (18. Jahrh.); «No 1 
Duplicatum» (Bleistift, 19. Jahrh.). Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien. — Pergament 39 cm lang X 46, Plica 5,5 — 6,5 cm. — Mehrere sorgfällig ausgeführte Initialen im gleichlautenden Text. An dicker, grünseidener Schnur dasselbe Siegel wie oben. Rückseite: «Collatio ducatus Austrie et Styrie etc. facta per Albertum Regem Romanorum filiis suis Rudolfo Friderico Leopoldo et istorum filiis Dat. Nuren- berh Anno dni 
MCCLxxxxviii» (15. Jahrh.); «1298 für sein eig. hauss ost.» (17. Jahrh.). Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 3 = Böhm 8, fol. 24 b. Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv im Codex W 4 — Böhm 9, fol. 12 (Abschrift von W 3 des 17. Jahrh). Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 5 -• Böhm 10, fol. 13 (Abschrift von W 3). Abschrift im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien im Codex W 55 = Böhm 105, II, fol. 243 -244 (österr. Diplotnatar des 18. Jahrh.). . Regest: Dumont Ia, 314; Lünig, C. D. Germ. II, 483; Lichnowsky, Ge- schichte d. Hauses Habsburg 2, n. 139 (ohne Nennung Rudolfs v. Werdenberg); Böhmer, Reg. Alb. n. 81. Erwähnt: Krüger, Grafen v. Werdenberg n. 119.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.