— 388 — 224. Meienried, 1277 November 26. Anna,1 Tochter des verstorbenen Grafen Hart mann des Jüngern von Kibur g2 und ihr Gemahl Eberhard, Graf von Habsburg3 verkaufen durch Schulden veranlasst, mit Einwilligung des Königs Ru d o l f 
4 den Söhnen desselben, Albert,5 H ar t - mann6 und Rudolf1 die Stadt Freiburg im Uechtland, das Erbe der Gräfin von ihrem Vater um 3040 Mark Silber. Zeugen waren Wilhelm, Bischof von Lausanne, Berchtold, Kir- chenpropst von Solothurn, Johann, Kirchenpropst von Zü- rich,Konrad, kaiserlicher Hofnotar, Kanonikus von Solothurn, HugovonWerdenberg,8 Heinrich von Buochegga,83 «R v - dolfus deWerdenberch»,9 Wilhelm von Aarberg,10 alle Grafen, Kuno von Kr ambur g ,11 Stellvertreter des vorgenann- ten Grafen, Lüt ol d der Altere von Regensberg,2 L. von W e - dis wil ,13 Rudolf von Weissenburg,u D i e t r ic h von Rüti,15 P. von Kramburg,11 Heinrich von Jegisdorf,16 Wilhelm und Ri ch ar d von Gorbiers,11 Heinrich und Konr a'd sein Sohn von Grünenberg18 alles Edle, Goswin von Hohenfels,19 Ulrich vom Tor, Ulrich von Meien- b er g ,20 Albert von Rohrmoos,21 L. und Johann die Sen- nen von, Münsingen,22 Hartmann von B a l d w i l,23 Wal- ther von Aar w an g e n ,24 Mathias von S u m i s w a l d ,26 Ni- kolaus von Münsingen,22 Rudolf von Ramlingen,26 alles Ritter, Eberhard von Aspermunt,-7 Johannes von B o d em en 
28 H a r t m a n n von Ki enb er g 
29 und viele andere. Original im Haus-, Hof- u. Staatsarchiv Wien, Familienurkunden. — Pergament 54,5 cm lang X 59, Plica 8 cm. Siegel: 1. (Anna) hängt an roten Seidenschnüren, rund, 6 cm, gelbgrau (mit Farbe bedeckt); Spitzschild, Schräg-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.