Anhang Nr. 15 Prozentuale Zunahme der Einwohnerzahl der Gemeinden 1724 — 1921 (Bezogen auf den jeweiligen Anfangsbestand) 1) 2) 2) Gemeinde 1784 — 1852 1852 — 1891 1891 — 1911 1784 — 1911 Vaduz 
84.2 8.6 18.2 136.6 Triesen 
86.7 13.9 11.2 
134.2 Balzers 
169.2 . 1.3 10.8 
202.1 Triesenberg 45.4 6.4 2.4 58.3 Schaan 83.2 1.2 19.3 115.8 Planken 
41.8 44.3 
11.4 33.6 Eschen 65.0 3.9 8.6 44.8 Mauren 101.1 
6.4 3.7 92.9 Gamprin 14.8 6.5 9.4 2.7 Ruggell 23.3 
12.2 11.8 
22.7 Schellenberg 30.0 6.2 
3.7 43.2 FL 71.7 • 10.4 7.8 85.3 1) Da 1784 die saisonmässige und die dauernde Auswanderung noch sehr gering gewesen sein dürften, begreifen die Volkszahlen aus dieser Zeit im wesentlichen die anwesende Bevölkerung. 2) Für 1852 muss berücksichtigt werden, dass der Anteil der landesabwesenden Bevölkerung bereits ca. 10 °/o betragen haben dürfte. Die Werte der Volks- zählung von 1852 sind deshalb um 10 °/o reduziert worden, um eine Ver- gleichsmöglichkeit mit späteren Angaben, besonders mit den nach schwei- zerischem Muster vorgenommenen Volkszählungen seit 1930 zu schaffen. Anhang Nr. 16 Altersaufbau Legende: a) männliche Bevölkerung b) weibliche Bevölkerung c) Gesamtbevölkerung a) Jahr 1—14 1—15 1—16 1—20 1—21 über 40 1812 1149 652 (38.3 o/o) 
(21.7 0/o) 1815 1205 718 (37.7 0/o) (22.4 0/o) 50
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.