Zahlungen von österreichischen Privaten, ja selbst von öffentlichen Kassen nach Liechtenstein wurden in Banknoten geleistet, und zwar im vollen Nennwert. Nach Liechtenstein gelangte aus Österreich fast nur noch Papiergeld, das in der Schweiz und in anderen Nachbarstaaten Österreichs ursprünglich gar nicht, später nur beträchtlich unter dem Nominalwert entgegengenommen wurde. Das wenige Silbergeld, das noch im Lande kursierte, kam aus der Schweiz. Auch dieses Silbergeld ging grösstenteils nach Vorarlberg, wo Silber trotz des staatlich fest- gelegten Zwangskurses mehr gefragt war als Papiergeld.38 Bei diesem Silbergeldmangel im Lande stellte Österreich anlässlich der Erneuerung des Salzliefervertrages im Jahre 1849 an das Fürstentum die ungebühr- liche Forderung, das aus Tirol bezogene Salz in Silbermünzen zu be- zahlen.39 Nur durch Intervention des Fürsten und dessen Hofkanzlei Jahr: niedrigster Kurs: 
höchster Kurs: Durchschn: 1848 101 
117 
109.36 1849 105 
127 113.85 1850 111 150 119.82 1851 116.75 
134 126.05 1852 110 
125 119.45 1853 107.75 116.75 110.57 1854 114.75 146.60 127.85 1855 109.12 129.25 120.90 1856 101.25 113.50 104.64 1857 103.87 109.37 105.50 1858 100.25 106.75 104.11 1859 100.25 
153.20 122.16 1860 
124.65 144.30 132.32 1861 135.62 150.03 141.25 1862 117.19 138.67 128.07 1863 110.16 
188.84 113.79 1864 113.39 119.82 115.72 1865 105.39 114.28 108.32 1866 101.75 129.75 119.76 1867 118.75 130.00 123.95 1868 111.25 118.75 114.43 1869 118.06 122.38 121.02 1870 118.48 125.40 121.89 1871 116.57 122.55 120.38 1872 107.09 113.75 109.27 1873 106.24 110.81 108.14 1874 103.56 
107.04 105.25 1875 100.94 105.64 103.40 1876 100.90 108.25 140.60 1877 103.95 
107.70 105.36 1878 99.85 112.50 103.15 1870 —.— —.— —.— 38 LRA NR 10/3. 20. Nov. 1849. RA an k. k. Kameralbezirksverwaltung Feld- kirch. 39 LRA NR 10/3, ad Nr. 530. 12. Nov. 1849. K. k. Kameralbezirksverwaltung Feldkirch an RA. 300
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.