— 632 — Mauren, Eigene Gemeindsteile (aigene gemeindts thayl, aigene theyl) 489, 548 — entschenmoss, endtschenmoss 546, 547, 548 — Eperen (epperein, ietzt in der torg- gelpündt genant) 479, 530 — eppenmadt 455, 525, 530 —• Esche (eschin, esch) 477, 523 —• Eschinerburg, Eschinerberg 455, 497 — Falls (falss) 496, 499, 501, 526 — Fallsbünt (fallspündt) 498, 532, 533 — Fallsgass 496, 498 —• Fehren-Hofstatt (fehren hoffstatt) 493 — Fehren Stadel (fehren Stadl) 493 — Feldweingarten (veldweingarten, feldwingarthen, feldweingarthen) 477, 482, 486, 517 — fossat, s. Lützfeld — Franczenhaldten 478 f. —• Freiendorf (freyendorff, freyendorff oder steinböss) 448, 453, 480, 491, 492,552 Lehen (freyendorff lehen) 482, 495, 496 — Fürstenfeld (fürstenfeldele) 472, 476 — Fürstenlehen (fürstentlehen, fürsten- lehens ackher, der bähnler) 455, 488, 492, 493 — gahrlange vnd krätzere genant 526 — Gakalätsch (gaschiletsch) 478, 524 — Gampelütz (gampelüz, gampelütz) 516 — Gänsenbach (gänssbach) 487 — Gantenstein (gantenstain, ganta) 455, 462, 465 f., 471 f., 523, 536, 543 — Gemeinweg (gemainen weeg) 486, 496 — Gerttineier, (genannt der garthen- ackher, ietzt simpliciter im obe- ren oxner) 455, 477 — Gländ (glendt, glend) 480, 493, 530, 544 — Glarner-Hof 476, 516 — Glarners Bünt (ietzt im vntern güeth genant, glarner pündt) 455, 484 — Glarners Riedmahd (riedtmadt) 516 — glöggler 455, 489 — Grosse Bünt 503 Stein (zum grossen stain, ietzt krümmen ackher) 476 —• Güdingen (güdirigen) 489 — guettinetsch (im dorff, ietzt kögelriss pündt genant, güetinetsch) 524 
Mauren, Guler (golan, ietz im vndern oxener, ietzt guler, golan ieczt im obern oxener) 455, 476, 481, 482, 492 — Gülla (güldenen) (?) 517 — Gupfenbüchel 455, 483, 497, 521 — Haberwald 465 f., 540 — Haidenbüchel (hinderen hayden- büchlen, haydenbüehl, ietzt hin- der den büehlen) 478, 495, 497, 521 —• haimbgarthen 551 — Hala, Halden (halden, halden erb- lehen) 478, 514, 545 — Hanpfern (hampfere oder untere pündt, hampferen, hanferen, hanfferen bey dem weyer, hanp- ferer vnder dem weyher) 480, 481, 490, 491, 525, 532 —• Hasenhof (hässnin hoff, hässinen hof, haasen hoff, hesinenhoff, häsinen •— letzt häsenhof) 448, 488, 493, 538 — Hasenwiese (hässinen wiss) 489 —• Haushaltungen 475 — Häusslers Hof (häuslars hoff ze mu- ran) 448, 455, 476 — Heidenbüchel (haydenbichel, hay- denbüchs erblehen, haydenbü- chel) 496, 497, 522, 551 — Heimgarten (haimbgartten, haimb.- garthener erblehen, genant güet- tinetsch, haimbgarten, genant schererin paümbgarten) 524, 525, 526, 527, 529 — Herren-Torkel-Gass (herren torggel gässel) 483 —• Herrenweg (herrenweeg, herrweeg, khleinen herrweeg, grosse herren weeg, schlaiff- oder herrenweeg) 482, 516, 523 — Herrenwingert (herrenwingarthen) 477 — herrschaftlicher Weingarten 488 — herrschaftliches Gut als Anstösser 452, 471 f., 473, 475 ff., 478, 479, 480, 481, 482, 483, 484, 486, 487, 488, 489, 490, 492, 493, 494, 496, 516, 517, 522, 523, 525, 526, 527, 529, 530, 533, 547, 548, 551 — himmenreich 492 — Hinter-Bühlen (hinder dem püchlen, büehlen, büelen, hinter den büeh- len) 483, 486, 492, 495, 496 f. 522 —• Hohlenbünt (ker züe poppers, ge- nant hohlenbündt, hollenbündt 528
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.