— 619 — grüber (in quader gelegen, genannt der grüber, grüeber) 284, 306, 365, 402 Gruschli (grüschli) 266, 269, 270, 278, 279, 283, 291, 292, 306, 307, 323 Anna 263 (gritschli), Florin (fluri, flurj) 263, 279, 290, 308, 312, 423 (grischlin), Hans 281, 284, 296, 299 / 362 Jos 282, 285 Roman 263 Thomas (toman) 263, 269, 285, 290, 308, 310 Gsell, Anna 417 — Gret (gretha) 423 — Klaus (claüs) 427 Gstöhl (sgöl) 298 — (gstöll), Christian 520 — (gstöllen), Franz (frantz) 503, 507 — (gstöll), Jakob 550 , — (gstöll), Michael 466, 482, 516, 518, 526 — (gstöll), Thomas (thomass) 472,'516, 546, 547 — (gstöll), Valentin 554 Güdingen (güdingen, gidingen, gietin- gen, auf gündingen der schneller genent, steinböss ackher im gi- dinger feld) 489, 500, 505, 551 güetschnille, auf gütschnille, ietzt maschnille 455, 512 güettinetsch (im dorff, ietzt genannt haimbgarten, kögelriss pündt ge- nant, güetinetsch) 455, 524 Güfl (güfil, stafflidan in güfel, güfill) 273 f., 313, 337, 433 Gugelberg aus Maienfeld 364, 380 Gugelbergisches Gut 364, 380, 383 Guggerboden 255, 256, 340, 341 — -Egg (güggerboden oder bürckh- matten 341, 412 Guler (golan, jetz im vndern oxener aufm Golan, ietzt güler, golan obern oxener) 455, 476, 481, 482, 492 Gülla (güldenen) (?) 517 Gundelfingen v., Katharina 550 Gupfenbüchel 455, 483, 497 gürffian 337 Gurtisspitz 274 Gurtnätscher, Markus (marx) 252 Guschg (schaner guschg) 273 f., 314, 428 — (waiser güschg, walsser guschg) 314, 428 Guschgfiel, Valorsch 273 f., 314 — der Maurer (guschgfiel der maurer) 431, 434 
Güschgle, (waiser guschg) 314 Gut (güett), Martin (marthin) 543 Gutenberg, Hofgut (hofgut zü güten- berg, hoffgueth zü guettenberg) 252, 328, 417, 435 Gutschalk (guetschalck), Hans (hanss) 395 H Haag, Hans im (hannss) 554 Haberfeld (haber veldt) 360 Haberwald 465 f., 540 Habsburger 456 Habsburg v., Friedrich III. (friderich), Kaiser 334, 461 Matthias, Kaiser 335, 336, 441, 442, 461, 462 Maximilian I., Kaiser 257, 316, 317, 334, 336, 354, 446, 449, 462 Rudolf IL, Kaiser (1576 — 1612) 460 Hächler (hechle), Jakob (jacob) 479 Hahnenböden (hennen boden, hanen boden 336, 463, 465 f. Haidenbüchel (hinderen haydenbüch- len, haydenbüehl, ietzt hinder den büehlen, haydenbüchel) 478, 495, 497, 521 haimbgarthen 551 Haingasse (haingassen, haimbgass, heimbgass, heimgass, haimgass, haimgäss, heimbweeg) 253, 254, 261, 263, 265,'266, 268, 269, 270, 271, 272, 285, 287, 288, 289, 296, 297, 298, 299, 301, 303, 304, 309, . 311, 361, 362, 363, 364, 367, 370, 372, 373, 376, 377, 379, 381, 384, 386, 389, 392, 393, 394, 395, 396, 397, 400, 405, 407, 408, 409, 411, 418, 421, 422, 427, 555 Hala, Halden (halden erblehen) 478, 508, 514, 545 Halde, Eschen (eschner halde) 474, 505, 507, 508 (?), 553 Halde auf Planken (hald vff blangken, haldt, hald) 313, 416 Häldele (höldele, häldele, ietz hennen- büchl) 512 Halden (halden, der spiczackher) 505 halden, in der güeten 543 haldenackher 518 Haldensteiner, Georg (geörg) 550, 551 Hälderler (häldelin) 481
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.