Die Liste der einheimischen Amphibien Bis heute umfasst die Amphibienfauna Liechtensteins folgende bekannte Arten: 1 Feuersalamander (Salamandra salamandra) 2 Alpensalamander (Salamandra atra) 3 Bergmolch (Tritus alpestris) 4 Teichmolch (Tritus vulgaris) 5 Gelbbauchunke (Bombina variegata) 6 Erdkröte (Bufo bufo) 7 Laubfrosch (Hyla arborea)* 8 Wasserfrosch (Rana esculenta) 9 Grasfrosch (Rana temporaria) * mit Vorbehalt ob heute noch heimisch. Bestand und Gefährdung Die einheimischen Amphibien sind durch das Naturschutzgesetz von 1933 gesetzlich unter Schutz gestellt. Trotzdem weist der Indivi- duenbestand der oben aufgezählten Arten gegenüber früheren Zeiten einen stetig fortschreitenden, zum Teil erheblichen Rückgang auf. Die Ursachen dieses Vorganges sind mannigfaltiger Art, so a) Die Zerstörung der Laichgewässer — durch Zuschütten; — durch Eindolen der Bäche oder Fassen der Quellen; — durch Drainage und Grundwassersenkungen; — durch Uberdüngung des Wassers. b) Strassentod ' — durch vermehrten motorisierten Strassenverkehr, besonders auch zu nächtlicher Stunde. c) chemische Schädlingsbekämpfung und chemische Düngung. d) biologisches Ungleichgewicht durch überhöhten Fischbestand in den stehenden Gewässern, (vor allem künstliches Einsetzen durch den Menschen). 1 Strassentod — vor allem der Erdkröte 148
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.