Das Projekt La Nicca für die Überbrückung der Esche und des Kanals Augenblicke, wo man das Wasser weiter unten (in Gamprin) in den Rhein ausleitete. Die Strasse um den «Schwibogen» nach Eschen und von dort nach Nendeln wurde erst im Jahre 1836 erstellt. Ein Teilstück dieser Strasse und der Benderer Eschebrücke fiel der Rheinkatastrophe von 1846 zum Opfer. Eine Kanalbrücke existierte damals noch nicht, da das von Schaan kommende Wasser noch oberhalb Bendern seitlich in die Esche einströmte. Man behalf sich — an Stelle der zerstörten Eschebrücke — einstweilen mit einer Notbrücke. Wie in neuerer Zeit, wo die Rheinkatastrophe von 1927 den unmit- 136
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.