der Zollfrage betraute Landtagskommission verlangte aber genaue sta- tistische Auskünfte und Vorschläge zu Modifikationen des alten Ver- trages im Interesse des Landes, sie wollte in einer so wichtigen Sache nicht bloss nach «allgemeinen Anschauungen» entscheiden.14 Im Volk waren die Kündigung durch Österreich und die Erneue- rungsbedingungen bekanntgeworden.15 Der breite Unwille gegen den Zollanschluss manifestierte sich in einer Flut von Petitionen an den Landtag. Den Anfang machte eine von 201 Schaanern unterzeichnete Bittschrift vom 29. Januar 1863,16 die wie im Vorjahr ausführlich die mannigfachen Nachteile und Mißstände ausbreitete, welche der Zoll- anschluss mit sich gebracht habe und bei einer unvorteilhaften Erneue- rung noch vermehrt bringen werde. Selbst moralische Argumente wur- den bemüht: in den verflossenen zehn Jahren hätten «weit mehr Ent- ehrungen stattgefunden als früher, ehe wir die österreichische Finanz- wache im Lande hatten, wovon einige Fälle die Gemeinden später in die Lage setzen könnten, arme hinterlassene Kinder zu erhalten». Dass eine Auflösung des Zollverhältnisses zu Österreich nicht eine blosse Rückkehr in die frühere Isolierung bedeuten dürfte, war den Bittstel- lern klar. Die einzige Alternative bot die Öffnung der Schweizer Zoll- grenze. Offenbar hatte Christoph Wanger bereits beim schweizerischen Bundesrat privat Erkundigungen eingezogen, denn die Schaaner konn- ten ihrer Petition ein Schreiben von Altnationalrat Rohrer17 an Wanger beilegen, das sich auf Nationalrat Hungerbühler18 und Bundesrat Frei- Herose19 stützte und von Zollerleichterungen und einem möglichen Zollvertrag mit der Schweiz sprach.20 Die Bittsteller glaubten zuver- 14 Kommissionsprot. vom 8. Jan. 1863, LRA Landtagsakten 1862/63, L 5. 15 Vgl. Feldkircher Zeitung, 7. Jan. 1863, Nr. 2, S. 5. 16 Bittschrift von Schaan, 29. Jan. 1863, verfasst von Ferdinand Walser, LRA Landtagsakten 1862/63, L 5, Nr. 24. 17 Christian Rohrer (1811-1886) von Buchs, Schweiz. Nationalrat von 1852 bis 1861. 18 Johann Matthias Hungerbühler (1805 — 1884), Schweiz. Nationalrat von 1848 bis 1875. 19 Friedrich Frei-Herose (1801-1873), Schweiz. Bundesrat von 1848 bis 1873; 1861 bis 1867 Vorsteher des Handels- und Zolldepartements. 20 Das Schreiben selber ist leider nicht erhalten, doch ist es dem Inhalt nach verschiedentlich erwähnt, so in der Schaaner Bittschrift, siehe oben Anm. 339
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.