und materiellen Zustand des Landes zu heben und aus dem Unter- thanen desselben einen seiner Freiheit und seiner Rechte bewussten, auf die Institutionen des Landes stolzen, mit Liebe , zu demselben er- füllten und mit treuer Anhänglichkeit an seinen Fürsten beseelten Bür- ger zu bilden.»82 Bei der anschliessenden Festtafel83 — zu der von Hausen den Fürsten «um die gnädigste Bestimmung der Flaschenanzahl» des aus- zuschenkenden Champagners gebeten hatte84 — würdigte Kessler zu- treffend die Verdienste des alten Ständelandtages: «Gleichwie ein Tropfen . . . nicht durch seine Kraft, sondern durch sein starkes Fallen den Stein höhlt, so wusste auch der nun aufgelöste Landtag trotz seiner beschränkten Wirksamkeit durch sein zwanzigjähriges Petitionieren an massgebender Stelle die Herzen zu erweichen, dass eine Verfassung gewährt wurde.» Auch nicht zu Unrecht erinnerte Reallehrer Fischer daran, «dass nur durch das Vorgehen Österreichs auch wir zu einer zeitgemässen Verfassung kamen», und Lehrer Hinger endlich drückte nur die allgemeine Stimmung im Lande aus, wenn er meinte, das neue Jahr sei in Liechtenstein einige Tage früher angebrochen.85 In'einer im überschwenglichen Ton der Zeit gehaltenen Dankadresse gelobte der neue Landtag dem Fürsten «unverbrüchliche Treue» und bat ihn, bald und öfter «das nun beglückte Land» zu besuchen.86 In der Folge entwickelte der Landtag eine eifrige, selbständige Tä- tigkeit. Zugleich bahnte sich die Zusammenarbeit mit der Regierung sehr gut an; am Schluss der ersten Session zollte die Volksvertretung 82 Zit. ebda. . ' 83 Zur. Festtafel im «Löwen» waren auch- alle Beamten, Kontingentskdt. Rheinberger, Hofkaplan Fetz, Landesvikar Wolfinger, Dr. Schlegel, Ober- lehrer Hinger und ein Vertreter der österr. Finanzwache geladen; Ein- ladung der Regierung, 28. Dez. 1862, LRA Landtagsakten 1862, S/4. 84 Von Hausen an Fürst, 26. Nov. 1862, LRA 1862/XV/15. 85 Bericht über die Landtagseröffnung am 29: Dez. 1862 in Vaduz, Feldkircher Zeitung, 31. Dez. 1862, Nr. 105, 'S. 418. 86 Originaladresse im HK 1863/2152, o. D., präs. 6. Febr. 1863, beschlossen in der Landtagssitzung vom 9. Jan. 1863' und am 10. Jan. 1863 mit einem Begleitschreiben des Präsidenten abgesandt, Prot, vom 9. Jan. 1863, LRA Landtagsakten 1862/63, S/4. 308
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.