war unter völliger Geheimhaltung abgeschlossen worden und blieb auch bis zur Durchführung des Zollanschlusses am 1. August streng geheim.44 Nach der Veröffentlichung des Vertrages wurde in der österreichi- schen und österreichfreundlichen Presse ins propagandistische Horn gestossen. Am 1. August nannte die amtliche 'Wiener Zeitung' den Ein- tritt Liechtensteins den «ersten, wenn auch kleinen Schritt zur öster- reichisch-Deütschen Zolleinigung» und fuhr emphatisch fort: «Einer der dem nationalen Deutschen Zollsysteme entfremdeten Staaten ist in die grosse gemeinsame Kette wieder eingefügt worden und die soge- nannten 'unübersteiglichen' Hindernisse, welche angeblich einer Zoll- einigung mit Österreich im Wege stehen sollen, haben praktisch sich als leicht überwindbar gezeigt.»45 Der 'Bothe für Tirol und Vorarlberg' zitierte am 4. August die 'Ostdeutsche Post': «Die Aufnahme des Für- stenthums Liechtenstein in den österreichischen Zollverband ist ein Ereigniss, wofür der kleine Umfang des zollverbündeten Fürstenthums der ungeeignetste Maßstab wäre . . . Der einmal ins Werk gesetzte Beginn — klein oder gross — gewährt uns immerhin vertröstete Bürg- schaft für eine ausgedehntere Fortführung.»40 Besonders betont wurde die Respektierung der liechtensteinischen Souveränität.47 Die Gegner blieben allerdings nichts schuldig. Die in Leipzig er- scheinende 'Deutsche Allgemeine Zeitung' erblickte im Argumentieren mit dem liechtensteinischen Anschluss einen masslosen Anspruch an das Vertrauen der Zolleinigungsgegner;48 immerhin meldete sie am 7. August, wenn Preussen seinen Widerstand gegen Österreich weiterführe, sei es nicht unwahrscheinlich, «dass das Beispiel des kleinen Fürsten- thums Liechtenstein auch von andern grössern Staaten nachgeahmt wer- den wird».49 Holzhausen endlich, der am 12. August gemeinsam mit dem 44 Siehe unten S. 202 ff. 45 Österreichisch-Kaiserliche Wiener Zeitung, 1. Aug. 1852, Nr. 183, S. 2113. Am 31. Juli hatte sie bereits den Vertrag angekündigt, ebda., Nr: 182, S. 2101. 46 Bothe für Tirol und Vorarlberg, 4. Aug. 1852, Nr. 176, S. 907 f. 47 Ebda. 48 Deutsche Allgemeine Zeitung, 3. Aug. 1852, Nr. 332, S. 1489. 49 Ebda., 7. Aug. 1852, Nr. 334, S. 1505. 195
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.