— 67 — Als im Jahre 1392 bei einem Heereszuge gegen die Türkei? in Ungarn zwischen den deutschen und böhmischen Rittern wegen des Tragens des Georgsbanners Streit entstand nnd die Kunde hievon nach Schwaben gelangte, traten 27 Grasen und 430 Frei- herren, Ritter und Dienstmannen zusammen und gelobten in einem am 24. Dezember 1392 feierlich errichteten Briefe, darauf zu be- stehen, daß, wenn man gegen die Heiden (Türken) reise (in den Krieg ziehe), ein Deutscher das St. Georgsbanuer sichren solle. Unter den Unterzeichnern wären aus unserer Gegend die Grasen v. Werdenberg, Sargans und Vaduz, die Ritter v. Schelleuberg zu Kißlegg, Wasserburg und Hans und Heinrich v. Lautrach- Wagegg. Als im Jahre 1398 Konrad v' Prasbcrg, der Mann der Klara Anna, mit Tod abgegangen war, übernahmen die Brüder Hans und Heinrich und ihr Schwager Walter v. Königsegg die Vormuudschast über dessen hinterlassene Kinder Konrad und Klara. Hans bescheinigte am 6. Oktober 1397 vom Abt Kuno vou St. Gallen auf Verwenden des Herzogs Leopold v. Oesterreich die Feste Haldenberg mit Leut nnd Gut sowie den Zehnten zu Ricken- bach uud Wanneuthal für seiucn Schwager Konrad zu Lehen empfangen zu habeu. Konrad hatte dieses St. Galler Lehen von Jtal Wcrmaister gekauft. Er starb uoch im gleichen -Jahre in Italien. Zu Beginn des Appcnzellerkrieges (22. Oktober 1399) gelobten beide Brüder mit ihrem Schwager Walter v. Königsegg als Vögte ihrer Neffen Konrad und Klara v. Prasberg uud, wenu ihre Vogtskiuder ohne Leibeserben stürben, 
auch sür sich selbst dem Abt Kuno von St. Gallen mit den Burgen Prasberg )̂ Ratzenriet und Haldenberg als Lehenleute treu, gewärtig uud dienstlich zu sein (Reg. 254). Aber schon am 6. Juli 1401 ver- kauften die drei Vormünder die Burg und das Burgstall Haldeu- berg mit Zubehör wieder au dereu früheren Besitzer Andreas Wermaister zn Wangen. Bürgen bei dem Verkaufe waren: Graf Wilhelm v. Montfort-Bregeuz, Mürk v. Schellenberg zu Gaien- hosen, Ulrich v. Königsegg (Schwestermann der Gebrüder v. Schellenberg-Lautrach), uud Hans v. Schellenberg, des erstge- nannten Hansen v.'Schellenberg Sohn. Alle diese Burgen standen bei Wangen i. Allgän.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.