I. Die Herren v. Schellenberg am Eschnevberg. Die auf der Stammburg iu Chur- rätieu uoch länger seßhaft gebliebene Linie haben wir verlassen beim Auf- treten der nach Schwaben ausge- wanderten Brüder Ulrich uud Mar- quard. Im Jahre 1267 am 15. Juli trafeu wir zu Feldkirch als Zeugen für Marquard den Schenken v. Schelleuberg einen Albero nnd Wappen des Swigger v. Schelleuberg dessen Sohn Heinrich v. Schellen- anno 1303. berg. Beide waren Ritter. Ritter Albero wird nur noch einmal erwähnt, nämlich im Jahre 1273, da er zu Chur mit vielen anderen Herren aus der Umgebung Zeuge war (Reg. 22). Ein Bruder dieses Albero dürfte jener Kourad v. Schelleuberg gewesen sein, der iu deu Jahren 1275 nnd 1276 im Kloster Salem Zeugschaft leistete und welchen wir zwölf Jahre nachher als Conrad genannt Baier v. Schellenberg wahr- scheinlich wieder treffen (Reg. 816 n. 817). Dieser Conrad scheint also in bayerische Dienste getreten zu sein, oder 
dort sich nieder- gelassen zn haben, woher er den Nameu Baier 
(Lava>ru8) erhalten hat. Ob er nicht in der Gegend von Lantrach saß und dort die Erwerbung von Lantrach durch seine Familie vorbereitete? Er tritt im Jahre 1288 mit Swigger und Heinrich I. auf, deren Nachkommen bald darauf in dem Besitz von Lantrach waren, anch mit anderen Edlen aus dem Jllergan, wie Ritter Hugo de.Zauge (Sauge bei Jmmenstadt). Wohl eine Schwester des obigen Hein- rich, den wir sortan als Heinrich I. bezeichnen, also eine Tochter des Albero, war jene Sigena v. Schelleuberg, die am 11. Nov. 1278 Kanonissin im Stifte zu Lindau war (Reg. 25). Nach der Schwyzer Chronika 
hätte sich am Aufban der Wasserburg auch Heinrich beteiliget, wovon aber die St. Galler Aufzeichnungen nichts wissen (Reg. 27, 28, 29 n. 32)). Im folgenden Jahrzehnt treffen wir wieder einen Swigger nnd einen Heinrich v. Schellenberg an. Sie waren im April
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.