wird, weil der bisherige Abgeordnete Rektor Kaiser seine Stelle niedergelegt habe. Original. s397 1848 Nooember 25. Schreiben von Rektor Kaiser an seine Landsleute, in welchem er sein Mandat zum Frankfurter Parlament niederlegt. Kopie. s398 Vgl. Jahrbuch V. S. 32 ff., wo die wörtliche Wiedergabe ent- halten ist. Privatbriefe, betreffend die Nationalversamm- lung in Frankfurt. s399—314 1848 Juli 6. u. Aug. 20. Rektor Kaiser iu Frankfurt richtet an Dr. Karl Schädler in Vadnz zwei Briefe, in welchen er sich über die Verhandlnngen der Nationalversammlung aus- spricht. 
' s399 Der Inhalt beider Briefe ist auszugsweise im Jahrbuch V. S. 29 ff, wiedergegeben. 1849 Januar A Dr. Karl Schädler schreibt von Frankfurt ans an seinen Bruder Rudolf Schüdler, Pfarrer iu Beudern. Er teilt mit, daß er bei Herru v. Holzhausen vorstellig ge- worden sei wegen der von der Reichsgewalt geforderten Erhöhung der Militärleistuugeu. Die mißliche finanzielle Lage Liechtensteins, deren Ursprung nnd die noch fortwir- kenden Ursachen (Zollabschluß usw.) er eingehend geschildert habe, mache eine Mehrleistung unmöglich. Holzhansen habe ihm zugesichert, sich bei dem Reichsministerium für Liechten- stein angelegentlich zu verwenden. — Ferner erwähnt er, er habe sich mittlerweile in den österreichischen Klub beim Schrötler und in den Klub im Pariser Hof aufnehmen lassen, um sein Möglichstes zum innigen Anschluß Oester- reichs an Deutschland beizutragen. Die beiden Gesellschaften betreiben diese Angelegenheit am eisrigsten. Der Kampf wegen Oesterreich werde in der Paulskirche lauge dauern, bis es zur Entscheidung komme. Hie Oesterreich, hie Prenßen! sei der Kampfruf.' Beide Parteien stehen an Zahl einander gleich und seieu sehr rührig^ Er werde für Oesterreich halten, so gut er könne. s319 1849 Februar 1. Dr. Graß in Vaduz schreibt an Dr. Karl Schädler in Frankfurt. Er erwähnt unter anderem, daß die meisten Leute bei uns befürchten eine Spaltung Deutschlands uud daß uns in diesem Falle nichts übrig bleibe, als vou Oesterreich absorbiert zu werden.. Auf. deutsche Einigkeit uud auf ein kräftiges freies Deutschland habe er resigniert. Die Artikel über die Toleranz haben bei der Geistlichkeit nnd im Volke Staub aufgeworfen. s311 1849 Febrnar 10. Dr. Karl Schädler schreibt von Frankfurt aus au seinen Bruder Rudolf Schädler. Er teilt mit, daß
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.