— 116 — 1331 Mai 17. Stoffel Matt von Frastanz wird wegen Ver- leumdung gegen Ulrich Kranz von Mauren in das Gefäng- nis des Schlosses Vaduz geführt und nach Ktägiger Haft, nachdem er Urfehde geschworen hat, entlassen. Der Hubmeister Ältmannshauser und der Ratsherr Bcrtschlam vou Feldkirch siegeln. Orig.-Pergam. Ein Siegel erhalten. s32 1331. Graf Rndolf von Sulz gibt für die Herrschaft Vaduz eine neue Ordnung über Erbfolge, Testa- ment und Verjährung heraus. Graf Rudolf siegelt.' Datum St. Bartholomäustag. Orig.-Pergam. Siegel erhalten- s33 Vgl. Jahrb. V. 1905, S. 44 ff„ wo der ganze Wortlaut ver- öffentlicht wurde. Vgl. auch Kaiser S. 327 f. 1334 September 9. Sigmund Thanner von Schaan wurde wegen Verschulden, gefäuglich eingezogen und uach „etlichen Tagen" wieder freigelassen, woraus er Urfehde schwört. Balthasar von Ramschwag siegelt. Orig.-Pergam. Siegel erhalten. s34 133K. Kaplan Wolf Pfefferlin zu St. Luzi's Altar iu Schaan weist dem Landammann Adam Frick, dem Gerichtsvorsitzenden einen Zinsbrief des Georg Knnrat von Schaan vor mit der Klage, daß der Schuldner nicht zinse. Das Gericht entscheidet, daß dem Kläger zu recht stehe, über das Uuterpsand frei zu verfüge«, wenn der Schuldner nicht in Bälde zahle. Landammann Frick siegelt. Datum Montag vor Johanni. Orig.-Pergam. Siegel fehlt. s33 1339. Wolfgang Schädler von Schaan besorgte das „Kelleramt" ans dem Schlosse Vaduz unter Graf Ludwig zu Sulz und wurde wegen sittlichem Vergehen flüchtig. Als er nach Jahren zurückkommt, wird' er gefäuglich eingezogen, nach kurzer Haft aber wieder freigelassen. Er schwört nun Urfehde. Balthasar von Ramschwag siegelt. Datum Stesanstag. Orig.-Pergam. Siegel erhalten. s3t» 1342. Die Brüder Hans und Georg Gantner von Planken verlausen dem St. Kathrinenaltar der Florins- ka pelle in Vaduz ab ihrem Gute in der Egert auf Plaukeu eiueu Zins. Landammann Kaspar Kindle siegelt. Datum Montag nach Mitfasten. Orig.-Pergam. Siegel erhalten. 
s»7
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.