— 115 — 1327. Claus Liffer vou Triesen, der wegeu „etlich wolverschuldet Sachen" in das Gefängnis im Schlosse Vaduz eingeführt worden war, wird freigelassen uud schwört Urfehde. Balthasar von Ramschwag, Vogt auf Gutenberg siegelt. Datum Dienstag vor dem Aufsahrtstag. Orig.-Pergam. Siegel erhalten. 
' s44 1328 Oktober 3. Thomas Burtzlin von Triesenberg wird wegen „wolverschuldet Sachen" in's Gefängnis gebracht, dann aber freigelassen, wogegen er verspricht, nie mehr ein Wirtshaus zu betreten und „kein ander Massen, Büchse, Spieß, Hellen- barden oder Degen" zu tragen als ein „gestumptes" Waid- messer. Er schwört Urfehde. Balthasar von Rnmschwag siegelt. Orig.-Pergam. -Siegel 
erhalten. s43 1328. Melchior Welti von Blndenz wird wegen Betruges in das Gefängnis des Schlosses Vaduz eingeführt und gegen dem, daß er Urfehde schwört, freigelassen. Wolf Dietrich, Vogt von Blndenz siegelt. Datum Samstag vor St. Johannes. Orig.-Pergam. Siegel 
fehlt. s46 1329 Dezember 23. Hans Walch v. Schellenberg verkauft seinem Bruder einen Zins ab seinem Gut auf Schellenberg. Landammann Hans Eri siegelt. Orig.-Pergam. Siegel 
fehlt. s47 1329. Hans Risch von Balzers wurde gesanglich eingezogen, dann freigelassen und schwört Urfehde. Balthasar vou Namschwag siegelt. Datum Freitag uach St. Sebastiaustag. Orig.-Pergam. Siegel 
erhalten. s48 1329. Hans Tegen von Eschen wird wegen mehreren Ver- schuldungen gefänglich eingezogen, aber nach etlichen Tagen Wieder freigelassen und schwört Urfehde. Balthasar von Ramschwag siegelt. Datum Pfingstmoutag. Orig.-Pergam. Siegel erhalten. s49 1339 Febrnar 7. Anton Seeli, der ins Schloß Vaduz gefänglich eingezogen wurde, schwört Urfehde. Balthasar von Ramschwag, Vogt zu Guteuberg, siegelt. Orig.-Papier. Siegel 
erhalten. s39 1330 Juni 24. Urban Marok von Schaan verkauft dem St. Kathrinenaltar der Florinskapelle in Vaduz einen Zins ab seinem Gute im Schaaner Feld. Landammann Ulrich Fritsche siegelt. Orig.-Pergam. Siegel 
erhalten. s31
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.