Vereinschronik A) Jahresbericht Die letzte Jahresversammlung fand am 1. Dezember 1968 im Gast- haus Eschnerberg in Eschen statt. Im abgeschlossenen Vereinsjahr sind dem Historischen Verein 22 Neumitglieder beigetreten. Durch den Tod haben wir folgende Mitglieder verloren: Julius Feger, Meierhof, Triesen E. H. M. de Gruyter, Vaduz Lorenz Hilty, Buchdrucker, Schaan Siegbert Hilty, Antiquitäten, Schaan Josef Jäger, Schulrat, Bregenz Bruno Köng, Saarbrücken Johann Schädler, Agra, Vaduz Andreas Sprenger, Konsumsdirektor, Bludenz Markus Ritter, Waldaufseher, Mauren Aus dem Verein ausgetreten sind 5 Mitglieder. Der Historische Verein zählt Ende 1969 659 Mitglieder. Mit 4 Institutionen ist der Verein neu in Schriftentausch getreten. Die Anzahl der Tausch vereine beträgt am Ende des Berichtsjahres 119. Seit jeher hat der denkende Mensch versucht, die Entstehung der Gegenwart zu begreifen. Dem Bedürfnis, Aufschluss zu gewinnen über den Ursprung der jetzt bestehenden Zustände und Ordnungen dient die Geschichtsforschung und Geschichtsschreibung. Um die Vorgänge in der Vergangenheit zu erfassen und zu einer inneren Einheit zu gestalten, braucht der Historiker feststehende Tat- sachen, an die er sich halten kann. Die Existenz und die Beschaffenheit der Geschichtsquellen, d. h. von Zeugnissen irgendwelcher Art, die uns die Vergangenheit erhellen, sind die Grundlagen, worauf sich die Ge- schichtsschreibung stützt. Sie fragen sich vielleicht, warum ich diese Gedanken meinem Be- richt über das Jahr 1969 voranstelle. Wesentlich aus zwei Gründen: 290
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.