CASELVA Das ist ein weiterer Flurname der auf das lateinische Silva oder rtr. Selva zurückgeht und einen Teil der Triesnerflur XIII bezeichnet. Caselva, heute auch etwa Gaseifa geschrieben, bedeutet soviel wie Waldhaus. Nipp Eugen bringt in seiner Dissertation (1911) für «Ca» allerdings eine andere Erklärung in Vorschlag. Es ist interessant fest- zuhalten, dass auch im heutigen Rätoromanischen des Bündnerlandes das Wort Selva nur mehr literarisch verwendet wird. Silva bzw. Selva wurde auch dort durch das germanische Wort «Wald» (uaul) verdrängt. Anders in italienisch Bünden, dort versteht man unter Selva einen privaten Kastanienwald; das Wort ist dort noch im täglichen Gebrauch. P O S C H K A (rtr. bostg, bostga: niedriges Gesträuch, Niederwald). Auch dieser Flurname hat sich in Liechtenstein nur in Triesen er- halten, wo eine heute teilweise überbaute Flur so benannt wird. Dort gibt es auch einen «Poschkabongert» und eine «Poschkahalde». Bei uns schvankt die Schreibweise zwischen «Bosgen» und «Poschka». Sicher besteht zwischen unserem «Busch» und dem rtr. «bostg» eine nahe Verwandtschaft. GELLANDUNGEN Älteste bekannte Schreibweise aus dem Jahre 1429: Gaila rotunda (siehe JBL 1902/20). Ebenfalls in Triesen gelegene Flur (XII.), heute Ackerland. Joh. Baptist Büchel, der Verfasser der Geschichte der Pfarrei Triesen, veröffentlicht im JBL 1902, schreibt hiezu auf Seite 10: «Gela- dunga (eigentlich Caila rotunda, runder grosser Hof, Kehlhof)». Diese Deutung erweist sich jetzt als falsch. Ähnliche und ganz gleiche Flur- bezeichnung gibt es manche auch im Bündnerland. Dr. A. Schorta be- fasst sich denn im 2. Band des Rätischen Namenbuches auch mit die- sem Namen (S. 62 und 287). Gaila wird von Dr. Schorta von *calia = Staude abgeleitet. Rotunda hat die Bedeutung von rund. Gaila rotunda oder Geladunga, wie es heute in der verschliffenen Form heisst, be- deutet also soviel wie etwa «Runder Hag». 247
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.