— 556 — Virich Pfefferli züe Büchel1/ zünst Graff Rüedolphen/ züe Sülz ab einem / Stückh Weingarthen im Holz2 / bey alten Schellenberg,3 stost / an die Algemaine,4 vnnd / einem sttikh Weingartten / an den Laimbgrüeben5 / züe Eschen, stost an die / algemein.4 Ledig Anno 1530 : ; 
15 Sch. Pfg. gibt jez Vrbann hopp vnnd mithaften. Zünst Michel Katiffmannb Hannss John züe Schellen - / berg zünst Graff Wilhel- men/ vnnd A 1 w i g e n züe Sülz6 ab / seinem Güett genant dass / P i n d t e 1 i n züe Schellenberg7 / stost aüfwerts an Kürch-/ weeg abwerts an die Landtstrass, aüsswerts p. 93 an die Algemaine. Ein- / werts an Stattweeg1 Ledig / äüsser 1 Pfd. Pfg. züe einem / züepfandt verschriben Anno 1566 : ' 1 Pfd. Gibt jez Rüedolph Marxer / ab Schellenberg" b AS. 1700, 326: «Schellenberg, Ablössige Verbrieffte Gülten». «Hannss Georg Marxer ab Schellenberg vor disem Ulrich Pfefferle Zünset sambt mithafften ab dem Weingarthen .. . 
», SCH. «Andreas Mayr, Weithers an sein Hanss Georg Mayers Haüss, abwerths ahn Johannes schechlen, gegen Maürer Berg an Lütz Hoppen 
Erben». Zins: 15 Sch. - fl. 52'li X. 1. Büchel, Büchel auf dem 
hohen, Scheltenberg II; JbL. 1911,27. - 2 AS. 1700, 326 bemerkt: «...ab dem Weingarthen, Risch-anna Wingarten genent...». 3 Alte 
Schellenberg, s. p. 18 Anmerk. 5 in d. Urbar. — 4 Algemaine, JbL. 1911, 13 f. — 5 Laimgrüeben, Lehmgrube, Eschen IV, Maureit III; JbL. 1911, 68. — 6 Graf Wilhelm (f 1569) und Alwig (f 1572) zu Sulz, Herren von Vaduz — 7 AS. 1700, 327 (unter «Schellenberg, Ablössige-. Verbrieffte Gülten»), p. 93 a AS. 1700, 327: «Schellenberg, ablössige Verbrieffte Gülten». «Andreass Kayser alda züevor Hannss John, vndt Rudolph Mayer Zünset gn. Herrschafft ab seiner pündt, Haüss vndt hofstatt, abwerthss an Frantz 
Hasler», R. Landstrasse, «gegen Maürerberg sein aigeness 
güeth». Zins: 1 Pfd. Pfg. - fl. 1.-8-4.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.