- 503 - Allgemain3b Ain tagmann ackher vnder ein / Mädlin daran auf der h ü e b ,4 / stossen an die allgemain30 Zwey Mannmadt in Er ler,5 / stossen an St. lücis güett0"'1 Ain Stückhe güett oben im / E r 1 e r.5 
f Ain Pritschen7 in der grossen / Pindt,8 vnnd ein Stückhle dar- / under, stost vornen an die Gass» b AS. 1698: «1 Stost gegen SCH. an St'. Lücis güeth, gegen F. vnnd gegen dem B. an die Eschner allgemaindt, gegen dem R. an Franz Gstöllen vnnd Johanness Marxern». 
— AS. 1698 am Rand: «2 gegen SCH. vnnd gegen dem R. an die Fahls Pritschen, gegen F. an Peter Schüeler, gegen dem B. an dz Kleinriedt». 
— AS. 1700, 246: SCH. St. Luzi Gut, F. «Johanness Rischen vnndt Jahanness Vnder- ssander», R. «Frantz Gstöllen vndt Hannss Marxers Erben», ß. «an dem Stallen- büchel». 
- c AS. 1700, 246: SCH. u. R. «Falssprütschen», F. «Leonti Krantzen», ß. «Kleine Ried». 
- d AS. 1698 am Rand: «3 gegen SCH. Herrschaft Güett, ge- gen F. an Thoma Straüben, gegen R. an St. Lücis güett, gegen B. an Jacob Föhr, vnnd Johanness Hopp». 
— AS. 1700, 246 f.; . . . «im 
örler». SCH. gn. Herrschaft, F. «Johanness Thöni, vnndt Georg 
Föhren», R. «St. Lucij 
güth», B. «Johanness Föhr vnnd Frantz Thöni». 
— e AS. 1698 am Rand: «4 gegen SCH. an Georg Brendle, gegen F. vnnd gegen B. an Andreas Kochen Erben, gegen dem R. an Emanuel Wagneren». 
— AS. 1700, 247: SCH. «Georg 
Brendle», F. u. B. «Georg Bregentzer», R. «Joseph Senti». — 
/ AS. 1698 am. Rand: «5 Gegen SCH. an Georg Marxer vnnd Düten Marxer, gegen F. an Hannss Kaüffmann vnnd Jos Öris Erben, gegen B. an Emanuel Wagner, gegen dem R. an die Gass». 
— g AS. 1698 am Rand: «6 gegen SCH. an Thoma Strüben, gegen F. an Georg Marxer, gegen B. an Johan Hassler, gegen R. an Christa Lager vnnd Franz Gstöllen».— AS. 1700, 247: SCH. «Georg Marxers Erben vndt Benedict 
Marxer», F. «Abraham Senti», ß. «Eschner 
pfründtgüeth», R. «an die Gassen». 3 Allgemain, JbL. 1911,13 f. - 4 Hüeb, Hub, Eschen 1, VI, XIV (vom Flächen- mass herslammend). Auch in Gamprin 1, IV und in Mauren als Flurname be- kannt. JbL. 1911, 57 ff.; LUB. 1/2, 308, 311, 321, 363, 370, 372; JbL. 1955, 81 ff. (Frick). - 5 Erler, Erler, Eschen 1, JbL. 1911, 34; AS. 1700, 246 f.: ...«im örler . .. ». 
— 6 St. Lücis güett, 
s. p. 24 Anmerk. 7 in d. 
Urbar. — 7 Pritschen, Eschen I; JbL. 1911, 85. — 8 in der grossen 
Pindt, gleicher Flurname in Mauren und Gamprin; JbL. 1911, 28.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.